LOGO fest & treu
Benutzername:

Passwort:

Registrieren
Passwort vergessen?

Zeitschrift-Artikel: Lothar Gassmann: Rudolf Steiner und die Anthroposophie

Zeitschrift: 67 (zur Zeitschrift)
Titel: Lothar Gassmann: Rudolf Steiner und die Anthroposophie
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 38

Titel

Lothar Gassmann: Rudolf Steiner und die Anthroposophie

Vortext

Text

Angesichts der Tatsache, daß esoterische Themen und Praktiken in Form von Waldorf- und Rudolf-Steiner-Schulen, Weleda-Heilmitteln, "biologisch-dynamischen" Produkten, Homöopathie usw. auch unter Christen Verbreitung finden, ist es wichtig, das Leben und die Theorien des Begründers der Anthroposophie kennenzulernen.

Gassmann schildert zunächst den Lebenslauf Steiners und zeigt, welche Personen wie Goethe, Nietzsche, Bla.vatskv usw. das Leben und die Theorien Steiners beeinflußt haben, und wie er durch Okkultismus in spiritistische Praktiken eingeführt wurde. Im letzten Teil des Buches wird die Anthroposophie Steiners dargestellt und der Weg, auf dem über ihren Einfluß in Pädagogik, Medizin, Landwirtschaft und Kunst ein Einstieg in das New-Age Denken vermittelt wird.

Die Beurteilung des Verfassers an Hand der Bibel durchzieht das ganze Buch. Die vielen Zitate ermöglichen dem Leser aber auch ein eigenes Urteil über das okkult-esoterische Gedankengut dieses Anthroposophen.

Eine gut fundierte und allgemeinverständliche Beurteilungshilfe.

Nachtext

Quellenangaben

 

Schwengeler, Pb., 200 5., DM 19,80