LOGO fest & treu
Benutzername:

Passwort:

Registrieren
Passwort vergessen?

Zeitschrift-Artikel: lsobel Kuhn: Die mich suchen/ In der Arena

Zeitschrift: 82 (zur Zeitschrift)
Titel: lsobel Kuhn: Die mich suchen/ In der Arena
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 11

Titel

lsobel Kuhn: Die mich suchen/ In der Arena

Vortext

Text

Isobel Kuhn, in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen und geprägt von biblischen Maßstäben, geriet durch die spöttische Bemerkung ihres Professors: "Daß Sie an Gott glauben, ist nur das Ergebnis Ihrer Erziehung" in eine tiefe Krise. Sie erkannte, daß ihr Christsein tatsächlich nur übernommen war, weil sie bisher das glaubte, was man ihr gesagt hatte. Aus dieser Erfahrung heraus entschloß sie sich, Agnostikerin zu werden und sich von allen Zwängen zu befreien und die ihr bisher unbekannte "Freiheit" zu genießen.

Doch manche Enttäuschungen und Ernüchterungen stellten sie bald wieder vor die Frage: Gibt es Gott? Kann man ihn finden?

Die Autorin berichtet, wie gnädig Gott auf ihr aufrichtiges Suchen reagierte und sie schließlich bereit machte, ihr Leben in den Dienst Gottes zu stellen und mit ihrem Mann innerhalb der China-Inland-Mission zunächst in China und schließlich als Mitarbeiter von Jim Fraser unter den Lisus zu arbeiten.

Dieser packende, sehr ehrlich geschriebene Lebensbericht wird sicher besonders junge Menschen ansprechen, die in einem christlichen Umfeld aufgewachsen sind, ohne eine persönliche Beziehung zu Gott zu haben. Das Buch zeigt sehr deutlich die Freuden und Anfechtungen, die mit einer konsequenten Nachfolge verbunden sind und macht Mut, im Vertrauen auf Gottes Verheißungen zu leben.

Nachtext

Quellenangaben

Brunnen, Tb.,174 5., DM 10,-