LOGO fest & treu
Benutzername:

Passwort:

Registrieren
Passwort vergessen?

Zeitschrift-Artikel: Claudia Wagner-Baumann: Mein Leben war zum Kotzen - Der Heilungsweg einer Eß-Brechsüchtigen

Zeitschrift: 83 (zur Zeitschrift)
Titel: Claudia Wagner-Baumann: Mein Leben war zum Kotzen - Der Heilungsweg einer Eß-Brechsüchtigen
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 11

Titel

Claudia Wagner-Baumann: Mein Leben war zum Kotzen - Der Heilungsweg einer Eß-Brechsüchtigen

Vortext

Text

Die Autorin schildert sehr offen, wie sie als 15jähriges Mädchen, belastet mit familiären Problemen, in die Eß-Brechsucht (Bulemie) geriet. Von Jahr zu Jahr wurde die Abhängigkeit größer und damit auch das Versteckspiel raffinierter und die Einsamkeit verzweifelter, bis sie mit Christen in Verbindung kam und die befreiende Kraft des Evangeliums erfuhr.

Die Autorin vermittelt einen erschütternden Einblick in die Nöte und Verzweiflung einer Gebundenheit, die auch unter Christen eine hohe Dunkelziffer aufweist.

Sehr positiv finde ich, daß in keiner Weise die Hilfe bei Psychotherapeuten gesucht oder empfohlen wird und auch die Befreiung durch Christus realistisch geschildert wird.

Eine sehr gute Hilfe und Orientierung für Betroffene und solche, die ihnen helfen möchten.

Nachtext

Quellenangaben

Brunnen, Pb., 226 5., DM 26,80