LOGO fest & treu
Benutzername:

Passwort:

Passwort vergessen?

Zeitschrift-Artikel: Ist Jesus Christus Gott Was lehrt die Heilige Schrift? (Johannes Pflaum)

Zeitschrift: 162 (zur Zeitschrift)
Titel: Ist Jesus Christus Gott Was lehrt die Heilige Schrift? (Johannes Pflaum)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Thomas Lange
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 39

Titel

Ist Jesus Christus Gott Was lehrt die Heilige Schrift? (Johannes Pflaum)

Vortext

Text

Erfreulicherweise ist vorliegendes Buch nun wieder in einer überarbeiteten und erweiterten Neuauflage erhältlich. Mancher fragt sich vielleicht, warum eine Ausarbeitung zu diesem Themenbereich nötig ist. Besonders in evangelikalen Kreisen gehe man doch von der Tatsache aus, dass Jesus Christus Gott ist. Wozu dann ein Buch darüber? Dies wäre doch nur sinnvoll, um den Zeugen Jehovas entsprechend begegnen zu können! Wenn man jedoch die evangelikale Landschaft im deutschsprachigen Europa untersucht, stellt man fest, dass die Gottheit Jesu tendenziell mehr angezweifelt wird. Besonders auch in punkto Ökumene wird es bezüglich dieser Wahrheit noch zu großen Spannungen kommen, da ein Zusammenschluss der Glaubensrichtungen und Religionen ja nur möglich ist, wenn Absolutheits-Ansprüche der Bibel aufgegeben werden. Der Autor hat sehr gründlich gearbeitet und geht übersichtlich und strukturiert vor. Somit ist es nicht schwer, seinen Gedanken zu folgen und diese nachzuvollziehen. Zum Inhalt: Zunächst erörtert er die Gotteserkenntnis im Judentum. Die ersten Kapitel der Bibel sind demnach von tragender Bedeutung. Werden sie falsch verstanden und entsprechend ausgelegt, hat das Auswirkungen auf die komplette hermeneutische Herangehensweise an die ganze Heilige Schrift. Hernach wird das Zeugnis des Alten Testamentes (Kapitel 4) herangezogen und herausgestellt, ehe der Autor schließlich zum Neuen ­Testament übergeht und aufzeigt, wie es sich dort mit der Gottheit Jesu verhält. Das Resümee kann nicht anders lauten, als das der Jahwe des Alten Testamentes der Jesus des Neuen Testamentes ist. Der Autor geht dankenswerter Weise auf etliche vermeintliche Widersprüche ein, wie zum Beispiel: „Starb Gott am Kreuz?“ Oder: „Kann Gott zu Gott beten?“ Schließlich zeigt er in aller Deutlichkeit auf, was es für unweigerliche Konsequenzen nach sich zieht, wenn man die Gottheit Jesu leugnet. Damit ist das vorliegende apologetische Buch äußerst wichtig für unsere Zeit. Sehr hilfreich ist das Schriftstellenverzeichnis am Ende des Buches. So kann man gezielt zum Thema nach Bibelstellen suchen.

Nachtext

Quellenangaben

EBTC, Paperback, 198 S., € 8,90