Zeitschrift-Artikel: C.H. Spurgeon: The Treasury of David

Zeitschrift: 64 (zur Zeitschrift)
Titel: C.H. Spurgeon: The Treasury of David
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang B
Autor (Anmerkung): B

online gelesen: 722

Titel

C.H. Spurgeon: The Treasury of David

Vortext

Text

Es gibt wohl keine Auslegung der Psalmen, die so gründlich und ausführlich jeden Vers aller 150 Psalmen behandelt.
Über 20 Jahre lang hat Spurgeon an diesem gewaltigen Werk ge­arbeitet. Vor allem in Zeiten der Krankheit und Anfechtung hat sich Spurgeon in das Studium der "Schatzkammern Davids" vertieft. Jeder Psalm wird systematisch ausgelegt und am Ende einer jeden Psalmbetrachtung werden zusätzlich Erläuterungen und Kernworte zu jedem Vers zugefügt, wo Spurgeon eine Vielzahl von Autoren, vor allem die Reformatoren und Puritaner, zu Wort kommen läßt. Dem schließen sich noch hilfreiche und anregende homiletische Winke zu jedem Psalm an.
Spurgeon hat die Psalmen vor allem unter erbaulichen Gesichts­punkten ausgelegt, wobei er mit großer Freude Christus in den Psal­men entdeckte und diese "messianischen" Psalmen legte er im Licht des NT aus.
Leider ist dieses überaus wertvolle Werk seit vielen Jahrzehnten in deutscher Sprache vergriffen. Wer also die englische Sprache be­herrscht, wird sehr viel Freude und Segen an diesem wertvollen und doch sehr preisgünstigen Werk haben.

Nachtext

Quellenangaben

Hendrickson, 3 großformatige Bände insgesamt ca 2.850 Seiten, DM 114.-