Zeitschrift-Artikel: Manfred Braun/Michael Ulrich: Signale der Hoffnung

Zeitschrift: 101 (zur Zeitschrift)
Titel: Manfred Braun/Michael Ulrich: Signale der Hoffnung
Typ: Buchbesprechung
Autor: Ulla Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 238

Titel

Manfred Braun/Michael Ulrich: Signale der Hoffnung

Vortext

Text

Ein neues Zeugnisbuch für eine breitgefächerte Leserschaft, in dem existentielle Nöte wie Ein­samkeit, Leid, Diskriminierung und die Frage nach dem „Warum" zur Sprache kommen.

Jupp will nach dem Tod seines Bruders und dem Selbstmord seiner Mutter nichts mehr von Gott wissen und landet in Kri­minalität und im Drogen-Milieu. 
Johannes ist frisch verheiratet und hat mit seiner Frau große Pläne - doch ein Blitzschlag setzt allen Träumen ein schockie­rendes Ende.
Edgar definiert sich anhand seiner Medaillen im Hochleistungs­sport, bis eine Verletzung das Aus bringt.
Tamara ist 16 und voller Lebensfreude. Dann kommt die nieder­schmetternde Diagnose „Leukämie" und zwingt sie, sich mit dem Tod und dem Leben danach auseinander zu setzen.

 

Dieses evangelistische Buch zeigt, wie Gott in seiner Liebe solchen Menschen und ihren Fragen begegnet. Es ist sehr gut geeignet für persönliche Kontakte, Büchertische, Verteil-Akti­onen und Gefängnis-Einsätze usw.

Nachtext

Quellenangaben

CLV, Tb., 96 S., € 1,90