Zeitschrift-Artikel: C.H. Spurgeon: "Sein Haus hat offene Türen"

Zeitschrift: 37 (zur Zeitschrift)
Titel: C.H. Spurgeon: "Sein Haus hat offene Türen"
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgng Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 252

Titel

C.H. Spurgeon: "Sein Haus hat offene Türen"

Vortext

Text

Dieses Taschenbuch ist eine gekürzte Neubearbeitung des Buches „An der Pforte. Ein Wort an Suchende über den Glauben an den Herrn Jesus Christus".

Spurgeon hat dieses Büchlein für solche geschrieben, die nicht fern vom Reich Gottes sind, vor der „engen Pforte" stehen, aber aus verschiedenen Gründen sich scheuen, hindurchzugehen.

Mit großer Liebe und vielen Bildern versucht Spurgeon, die Hindernisse aus dem Weg zu räumen und deutlich zu machen, was eigentlich Glaube an Jesus Christus bedeutet.

Eine sehr gute, seelsorgerliche Hilfe aus der Hand eines begnadeten Predigers des ungekürzten und unver­wässerten Evangeliums. Etwas unverständlich ist mir, warum man in der Neu­bearbeitung das wichtige Kapitel „Der Glaube an die Person des Herrn Jesu" gestrichen hat. 

Nachtext

Quellenangaben

Oncken—Tabu, 48 S., DM 2.95