Zeitschrift-Artikel: Alexander Seibel - Gesichter der Reformation? - Eine Stellungnahme

Zeitschrift: 157 (zur Zeitschrift)
Titel: Alexander Seibel - Gesichter der Reformation? - Eine Stellungnahme
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 255

Titel

Alexander Seibel - Gesichter der Reformation? - Eine Stellungnahme

Vortext

Text

Diese aktuelle Broschüre ist mehr als eine ausführliche Rezension des Buches von Roland Werner/Johannes Nehlsen (Hrsg.): „Gesichter und Geschichten der Reformation“, worin 366 Personen der Kirchengeschichte auf jeweils zwei Seiten vorgestellt werden. Also für jeden Tag des Jahres eine Person. Eigentlich eine gute Idee, um den Leser mit der Kirchengeschichte vertraut zu machen, wenn nicht neben Männern und Frauen Gottes eine erhebliche Anzahl Personen vorgestellt würden, die nichts mit der Reformation und erst recht nichts mit dem Anliegen der Reformatoren zu tun haben. 

Darunter sind z.B. katholische „Heilige“, Mystiker verschiedener Jahrhunderte, Schwärmer, Irrlehrer und sogar Bibelkritiker.
Alexander Seibel hat sich nun die Mühe gemacht, eine Anzahl dieser fragwürdigen Personen zu beleuchten und ihre falschen Lehren kurz zu skizzieren und auf ihren teilweise  enormen Einfluss auf heutige Lehren und Praktiken hinzuweisen, die äußerst bedenklich sind und das Denken und Leben vieler Evangelikaler geprägt haben.
Eine sehr aktuelle, informative und sachliche Beurteilungshilfe.      

Nachtext

Quellenangaben

Leseplatz, geheftet, DIN A5, 32 S., € 1,50 ab 10 Ex. € 1,00