Zeitschrift-Artikel: Friedemann Hägele (Hrsg.) Friedrich Traub Ein Pionier der Chinamission - aus Liebe zu Christus

Zeitschrift: 71 (zur Zeitschrift)
Titel: Friedemann Hägele (Hrsg.) Friedrich Traub Ein Pionier der Chinamission - aus Liebe zu Christus
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 222

Titel

Friedemann Hägele (Hrsg.) Friedrich Traub Ein Pionier der Chinamission - aus Liebe zu Christus

Vortext

Text

Ältere Leser werden Friedrich Traub (1873-1906) zumindest als Liederdichter ("Jesus lebet, Jesus siegt...", "Wie Er mich durchbringt..." usw.) kennen, aber nur wenige sind mit seinem kurzen, aber erfüllten Leben vertraut.

In dieser Biographie lernen wir einen jungen Mann kennen, dessen Leben allein auf Christus ausgerichtet war und der dem Ruf als Pioniermissionar nach China folgte, wo er unter unvorstellbaren Widerständen und Schwierigkeiten Christus verkündigte.

Die zahlreichen Lieder Traubs werden chronologisch in seine Lebensgeschichte eingefügt und lassen in das Herz dieses jungen Mannes blicken, dessen geistliche Gesinnung uns beschämt und herausfordert.

Nach nur 15 monatiger Ehe wird Traub in die Ewigkeit abgerufen und hinterläßt eine Frau, die kurz vor der Entbindung steht.

Das kurze, aber erfüllte Leben Traubs ist ein Beispiel dafür, was Gott aus einem Leben machen kann, das ihm - trotz kränklicher und schwacher Konstitution - völlig ausgeliefert ist. 

Nachtext

Quellenangaben

Hänssler, Pb., 154 S., DM 14,95