Zeitschrift-Artikel: Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben Die Kraft des Evangeliums für die Ehe entdecken (Dave Harvey)

Zeitschrift: 146 (zur Zeitschrift)
Titel: Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben Die Kraft des Evangeliums für die Ehe entdecken (Dave Harvey)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Ulla Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 118

Titel

Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben Die Kraft des Evangeliums für die Ehe entdecken (Dave Harvey)

Vortext

Text

Eigentlich ist es eine ganz banale Tatsache: Wann immer auf der Welt ein Mann und eine Frau das „Wagnis Ehe“ eingehen, sind es zwei Sünder, die sich das „Ja-Wort“ geben. Doch wenn „der Himmel noch voller Geigen hängt“ und wir selbst „auf Wolke Sieben schweben“, vergessen wir das leicht – oder verdrängen es. Vielleicht gehören wir auch zu den Blauäugigen die davon ausgehen, dass dem „Ja-Wort“ bei der Trauung irgendwie eine magische Kraft innewohnt, die uns in selbstlose, fürsorgliche und vorbildliche Ehepartner verwandelt. Dave Harvey schreibt dazu in der Einleitung: „Hätte ich ‚Ja‘ gesagt, wenn ich gewusst hätte, wie kraftlos mein Ja-Wort im Grunde genommen ist? Natürlich hätte ich das. Aber vielleicht wäre das Grinsen auf meinen Hochzeitsbildern weniger selbstsicher und, sagen wir, etwas mehr verzweifelt ausgefallen!“ Doch was passiert da, wenn aus anfänglicher Begeisterung und „Anbetung“ schließlich gegenseitige Ablehnung, Verachtung und Feindseligkeit wird? Paul David Tripp schreibt im Vorwort unter anderem: „In diesem Buch geht es um das Kernproblem jedes verheirateten Paares ... Es geht um das Eine, was die Zerstörung und die Wiederherstellung menschlicher Beziehungen erklärt. Es ist das Drama von Sünde und Gnade ... Dieses Buch erinnert mich wieder an einige sehr wichtige Dinge. Zum einen daran, dass ich selbst mein größtes Eheproblem bin. Zum anderen, dass Jesus die einzige Lösung darstellt ... Es macht keinen Unterschied, ob Sie der Ehe entgegengehen oder seit Jahren verheiratet sind. Es gibt eine Sache, die ich sicher weiß: Ihre Beziehung ist nicht vollkommen. Und weil dem so ist, müssen Sie als Paar erneut in den Spiegel des Wortes Gottes schauen. Dieses Buch wird Ihnen helfen, genau dies zu tun.“ Dem ist nicht viel hinzuzufügen. Dave Harvey beleuchtet in zehn Kapiteln die von Hoffnung und Verzweiflung geprägte Problematik. Dabei sind solche mit schockierenden Überschriften wie: „Mit dem schlimmsten Sünder aufwachen“ oder „Der Chirurg, das Skalpell und der sündige Ehepartner“. Aber er beschäftigt sich auch mit Themen wie Vergebung, Sexualität, triumphierende Gnade, Abschiednehmen usw. „Wenn Sünder sich das Ja-Wort geben“ ist ein Buch aus der Praxis und für die Praxis – auf der Grundlage von gesunder, biblischer Lehre – welches jedes Verlobungs- und Ehepaar mit Gewinn lesen wird.

Nachtext

Quellenangaben

Arche, Pb., 196 S., € 10,90