Zeitschrift-Artikel: Das Evangelium nach Johannes (Benedikt Peters)

Zeitschrift: 152 (zur Zeitschrift)
Titel: Das Evangelium nach Johannes (Benedikt Peters)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 114

Titel

Das Evangelium nach Johannes (Benedikt Peters)

Vortext

Text

Dieser tiefgehende, auf jeden Vers des vierten Evangeliums ausführlich, aber nicht weitschweifig eingehende Kommentar ist nun endlich lieferbar. Dem Leser wird dieses tiefgründige Evangelium in seiner außergewöhnlichen Bedeutung und Ergänzung zu den übrigen Evangelien vorgestellt. Jedem sorgfältig ausgelegten Kapitel folgen einige Seiten mit Anmerkungen alter, älterer und zeitgenössischer Autoren zu den betrachteten Versen (darunter Augustinus, Luther, Calvin, Rambach, Bengel, Godet, Lange, Dächsel, Darby, Kelly, Grant, Spurgeon, Edersheim, Pink, MacDonald, MacArthur usw.), welche die Auslegung wertvoll ergänzen und vertiefen. Dazu kommen (besonders in der ersten Hälfte des Buches) eine Anzahl hilfreicher „Kleiner Exkurse“ über wichtige Themen wie „Die Sohnschaft Christi“, „Die beiden Naturen Christi“, „Die Trinität“, „Die Erbsünde“ usw, die allerdings leider nicht im Inhaltsverzeichnis aufgelistet sind. Das Evangelium nach Johannes hat das große Ziel, in Zeiten der Anfechtungen und mancher Irrlehren über den Herrn Jesus den Glauben und das Vertrauen der Christen zu stärken – und genau dazu dient auch diese Auslegung. Sie hat theologischen Tiefgang, ist aber gleichzeitig leicht verständlich, erbaulich geschrieben und weckt Liebe zu unserem Herrn. Dazu verhelfen auch die zahlreichen hervorragenden eingestreuten Zitate bekannter Männer Gottes. So ist diese wertvolle Arbeit als Nachschlagewerk und Studienhilfe sehr gut geeignet, aber auch als fortlaufende Lektüre zur persönlichen Erbauung und Ermutigung, um in stürmischen Zeiten Kurs zu halten.

Nachtext

Quellenangaben

CLV, geb., 792 S., € 19,90