Zeitschrift-Artikel: Der neutestamentliche Diakon (Alexander Strauch)

Zeitschrift: 93 (zur Zeitschrift)
Titel: Der neutestamentliche Diakon (Alexander Strauch)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 85

Titel

Der neutestamentliche Diakon (Alexander Strauch)

Vortext

Text

Mit diesem Buch liegt erstmals eine ausführliche biblische Untersuchung vor, die sich mit der Bedeutung, dem Dienst und der Qualifikation des Diakons befaßt. Der Autor – bekannt durch sein Buch "Biblische Ältestenschaft" – schreibt dazu einleitend: "Es ist mir eine Herzens- last, die Diakone aus der Leitungsgremiums- und Grundstücksverwaltermentalität herauszuführen und in eine Den-Menschen-dienen-Mentalität hineinzuführen"(S.11). Während in unseren Breitengraden Diakone weithin eine Art Hausmeisterrolle erfüllen, die für Licht, Luft, Wärme und funktionierende Toiletten zu sorgen haben, zeigt Strauch das neutestamentliche Bild der Diakone, die vor allem die Gaben der Gemeinde verwalten und für die Armen und Bedürftigen Sorge tragen. Es wird gezeigt, welch eine wichtige Aufgabe mit diesem Amt erfüllt wird, was für eine Bedeutung dieser Dienst für ein gesundes Gemeindeleben hat und welche biblischen Kriterien ein solcher Diakon erfüllen muß. Das Buch beantwortet auch viele praktische Fragen (z. B. ob auch Schwestern für dieses Amt berechtigt sind) und zeigt durch zahlreiche Zitate, wie andere Autoren und Bibelausleger in vergangenen Jahrhunderten diesen Dienst beschrieben haben. Es wäre ein hoffnungsvolles Zeichen, wenn die Verkaufszahlen dieses Buches beweisen würden, das in unseren heutigen Gemeinden ein großes Interesse unter Brüdern vorhanden ist, selbstlose Diener der Gemeinde zu sein.

Nachtext

Quellenangaben

CVD, gb., 190 S.,