Zeitschrift-Artikel: Der mit den Geistern sprach Ein Schamane findet Gott (Homer E. Dowdy)

Zeitschrift: 93 (zur Zeitschrift)
Titel: Der mit den Geistern sprach Ein Schamane findet Gott (Homer E. Dowdy)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 81

Titel

Der mit den Geistern sprach Ein Schamane findet Gott (Homer E. Dowdy)

Vortext

Text

“Zauberkorb und Geistersteine“ lautete der frühere Titel dieses neu aufgelegten, packenden Missionsberichtes. Es ist die Geschichte der „Wai-Wai“- Indianer und ihres Medizinmannes Elka, der in den 60er Jahren in British Guyana nach langen inneren Kämpfen und Konflikten zum Glauben an Jesus Christus kam und seinen Stammesgenossen nach anfänglichen Todesdrohungen und Widerständen ein Evangelist und geistlicher Führer wurde. Man bekommt einen erschütternden Eindruck von der Macht der Finsternis, der diese Indianer ausgesetzt waren und von den Ängsten, Bindungen und Grausamkeiten, die damit verbunden sind. Da dieses Buch nicht aus der Sicht der weißen Missionare, sondern aus den Erinnerungen und Aufzeichnungen des ehemaligen Medizinmannes geschrieben wurde, lernt man die Denk- und Lebensweise der Indianer und besonders die Erfahrungen eines Medizinmannes mit dämonischen Geistern und Kräften auf eine ungewohnte, sehr eindrück- liche Weise kennen. Das Buch ist sehr ehrlich und realistisch geschrieben und verschweigt nicht die Kämpfe und Niederlagen, die der ehemalige Medizinmann nach seiner Bekehrung zu Jesus Christus durchlebte.

Nachtext

Quellenangaben

Brockhaus, Tb., 166 S., DM 10,-