Zeitschrift-Artikel: Der Prediger von Buchenwald Paul Schneider – Seine Lebensgeschichte (Claude R. Foster)

Zeitschrift: 94 (zur Zeitschrift)
Titel: Der Prediger von Buchenwald Paul Schneider – Seine Lebensgeschichte (Claude R. Foster)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 93

Titel

Der Prediger von Buchenwald Paul Schneider – Seine Lebensgeschichte (Claude R. Foster)

Vortext

Text

Alle, die sich für den Kampf der „Bekennenden Kirche“ im „Dritten Reich“ interessieren, werden mit großer Bewegung diese bisher ausführlichste Biografie des Pfarrers Paul Schneider lesen, der schon früh den antichristlichen Geist der Nazis erkannte und mit provozierenden Predigten und Stellungnahmen gegen alle Versuche, das Evangelium zu verfälschen, kämpfte. Seine konsequente Unbeugsamkeit führte ihn schließlich in das KZ Buchenwald. Dort rief er seinen Leidensgenossen mit durchdringender Stimme durch die Gitterstäbe seines Fensters Bibelverse zu und als zwei Mitgefangene öffentlich gehängt wurden, scheute er sich nicht, laut zu rufen: „Im Namen Jesu Christi bezeuge ich den Mord an den Häftlingen. Ihre Mörder werden eines Tages vor dem Richterstuhl Gottes stehen!“ 1939 wurde er selbst nach langer Leidenszeit durch eine Giftspritze ermordet. Das reiche Quellenmaterial zum Leben Paul Schneiders, zur deutschen Geschichte und zum Kirchenkampf machen dieses erschütternde und beschämende Buch zu einer wertvollen Dokumentation, die besonders auch von jüngeren Christen gelesen werden sollte.

Nachtext

Quellenangaben

Hänssler, gb., 738 S., DM 39,95