Zeitschrift-Artikel: An Bibeltreue nicht zu überbieten? Eine Stellungnahme zur Diskussion über die CTL-Seminare Chrischona, Tabor und Liebenzell (Reinhard Mö

Zeitschrift: 95 (zur Zeitschrift)
Titel: An Bibeltreue nicht zu überbieten? Eine Stellungnahme zur Diskussion über die CTL-Seminare Chrischona, Tabor und Liebenzell (Reinhard Mö
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 107

Titel

An Bibeltreue nicht zu überbieten? Eine Stellungnahme zur Diskussion über die CTL-Seminare Chrischona, Tabor und Liebenzell (Reinhard Mö

Vortext

Text

Diese aktuelle Stellungnahme des Schweizer Pfarrers R. Möller macht eine Begriffsinflation und bedenkliche Krise deutlich, die nicht nur im Zusammenhang mit den CTL-Seminaren, sondern allgemein bei den Evangelikalen zu beobachten ist. Das vollmundige Bekenntnis zur „Bibeltreue“, zur „Autorität und Inspiration der Heiligen Schrift“ usw. muß heute leider abgeklopft werden, weil sich manchmal dahinter eine gebrochene Haltung zur Irrtumslosigkeit der Bibel verbirgt. Der äußere Anlaß zu dieser Entwicklung scheint der Drang nach akademischer Anerkennung zu sein, der nicht nur in Chrischona, Tabor und Liebenzell, sondern auch zunehmend in evangelikalen Verlagen zu beobachten ist, die in vergangenen Jahrzehnten für ihre eindeutige Haltung bekannt waren. Deswegen ist diese Stellungnahme von großer Wichtigkeit, weil sie die Augen für die kleinen, leicht zu übersehenden, aber folgenschweren Abweichungen in der Haltung zu dem Wort Gottes schärft.

Nachtext

Quellenangaben

Onesimus, Pb., 112 S., DM 12,80