Zeitschrift-Artikel: Die Kirche Gottes (oder besser: Gemeinde, Versammlung Gottes)

Zeitschrift: 46 (zur Zeitschrift)
Titel: Die Kirche Gottes (oder besser: Gemeinde, Versammlung Gottes)
Typ: Artikel
Autor: Alois Wagner
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1457

Titel

Die Kirche Gottes (oder besser: Gemeinde, Versammlung Gottes)

Vortext

Text

 

Die Kirche Gottes 
oder besser: Gemeinde, Versammlung Gottes)


nach innen, "vertikal" Eph. 3,21 (vgl. 1.Petr. 2,5)
"Ihm sei die Herrlichkeit in der Versammlung in Christo Jesu auf alle Geschlechter des Zeitalters der Zeitalter hin! Amen)"

nach außen, "horizontal" Eph. 3,10 (vgl. i.Petr. 2,9)
"Auf daß jetzt . . . durch die Versammlung kundgetan werde die gar mannigfaltige Weisheit Gottes"

GRUNDSÄTZLICH: DIE UNIVERSALE VERSAMMLUNG
Der Charakter der Versammlung

1.) Die Braut
Liebe: Eph. 5,25-29
Pflege: Eph. 5,25-29
Reinheit: 2.Kor. 11,2.3

Dem entspricht für den einzelnen Gläubigen:
Kindschaft  (Offenbarung nach außen, "Darstellung" Phil. 2,15.16; Eph. 5,1.8)

Grundsätzliches Wesen u. herrliche Zukunft:
--> Frau und Braut des Lammes: Off. 19, 7-9; 21,2b.9

Praktische Hilfen für die Gegenwart:
--> Reinigung durch Christus: Eph. 5,26 (vgl. Röm. 8,34; Hebr. 4,14-16; 7,25)

Traurige Offenbarung in der Geschichte:
--> Verantwortung. 2.Kor. 12,2
     Wirklichkeit: Off. 17,1.2 (vgl. 1.Tim. 5,5 - OFF. 18,7 OFF. 21,9 - Off. 27,1)

2.) Der Leib
Leben: Eph. 5,30
Wachstum: Eph. 4,13-16
Einheit: Eph. 4,1-6

Dem entspricht für den einzelnen Gläubigen:
Sohnschaft (etwas für Gott  Selbst sein, Eph. 1,5: "Für Sich Selbst", 2.Kor. 6,18:"mir", Off.21,7: "mir")

Grundsätzliches Wesen u. herrliche Zukunft:
--> Fülle des Christus: Eph. 1,22.23

Praktische Hilfen für die Gegenwart:
--> Gaben zur Auferbauung: Eph. 4,7-16

Traurige Offenbarung in der Geschichte:
--> Verantwortung: Eph. 4,3.4
     Wirklichkeit: 1.Kor. 1,10-13; 3,3.4; 11,18, Gal. 5,20; Jud. 19

3.) Das Haus *
Wohnung: Eph. 2,21.22  
Heiligkeit: 1.Kor. 3,17b; Ps.93,  
Dienst: 1.Petr. 2,5  
Verantwortung: 1.Kor. 3,10-17; 1.Tim. 3,15

Dem entspricht für den einzelnen Gläubigen:
Priestertum (Dienst im Heiligtum als Priestersohne Aarons, Hebr. 2,10-12; 3,6; 10, 19-22; 13,13; 1.Petr. 2,5)

Grundsätzliches Wesen u. herrliche Zukunft:
--> Heilige Stadt, neues Jerusalem, Hütte Gottes: orr. 21,2a.3.10-27

Praktische Hilfen für die Gegenwart:
--> Wohnen und Wirken des Heiligen Geistes: 1.kor. 3,16;12,7.11; Eph, 2,21.22
     Aufseher zur Verwaltung: Apg. 20,28; 1.Tim. 3,4.5

Traurige Offenbarung in der Geschichte:
--> Verantwortung; 1.Tim. 3,15
     Wirklichkeit: 2.Tim. 2,20; OFF. 18,2

==>  PRAKTISCH: DIE ÖRTLICHE VERSAMMLUNG 
        Die praktische Offenbarung dieses Charakters im örtlichen Zusammenkommen


Das Zusammenkommen (Hebr. 10,25 nach dem Modell von 2.Thess. 2,1 **):

-> zu Seinem Namen hin (Mt. 18,20)
-> als V er samm lung (1.Kor.11,18)
-> als ganze Versammlung (1.Kor. 14,23)
-> als Versammlung an einem Ort (l.Kor. 11,20; 14,23)
-> unter dem Charakter des allgemeinen Priestertums (1.Kor. 14,26)

Zentral:
(Beachte Apg. 20,7: nicht. "um Paulus zu hören", son­dern: "um Brot zu brechen")

Darum gruppieren sich:
(Vergleiche dazu 1.Kor. 11 - 24, vor allem Kap. 14)

Mahl des Herrn (1.Kcr. 11,20-34; 10,14-22; Apg. 2,42; 20,7)
- zum Gedächtnis an Ihn (2.Kor. 11,24)
- zur Verkündigung Seines Todes (1.Kor. 11,26)
- zur Darstellung der Einheit des Leibes Christi (1.Kor. 10,16.17)
- zur Anbetung (Hebr. 13,10.15)

Gebet (Ang. 2,42; 12,5; 1.Kor. 14,15.16; Eph. 6,18; I.Tin. 2,1.2.8)

Wortbetrachtung (geneinsames Studieren, Lehre und Auslegung des Wortes. Apg. 2,42; Eph. 4,11-16; Kol. 1,28; 1.Kor. 12,28)

Wortverkündigung (Weissagung, prakt. Anwend. auf Herz u. Gewissen. 1-Kor. 14,1.3.12.26-33; 12,28)


zu 1.) Die Braut 

Offenbarung der mannigfaltigen WeisheitGottes(Eph.3,10)
Mt. 5,14-16; Röm. 13,12.13; 2.Kor. 3,2.3; 4,2; Eph. 2,10; 5,8.9; Phil. 2,14.15; 4,5; Kol. 4,5.6; 1.Thess. 1,7-9; 5,4-8; 2.Thess. 1,11.12; 1.Tim. 6,1; Tit. 2,10; 1.Petr. 2,9; 2,12.15.


zu 2.) Der Leib

Bewahrung der Einheit des Geistes (Eph. 4, 3.41)
Eph. 4,3.4; 2.Tim. 2,22; 1.Kor. 4,17; 7,17; 11,16; 14,33; Apg. 8,14; 11,22; 18,27; Röm. 16,1.2; 1.Kor. 16,10.11; 2.Kor. 3,1.
Gefahren: - Unabhängigkeit
                - Zentralisnus


zu 3.) Das Haus

Zucht im Hause Gottes 1.Tim. 3, 15)
1.Tim. 3,15; Ps. 93,5; Hebr., 12,15; Mt. 18,13-17; Röm. 16,17; Tit. 3,10; 1.Thess. 5,14; Gal. 6,1; 2.Thess. 3,5. 14.15; 1.Tim. 5,20; 2.Tim. 2,24-26; Jud. 22.23; 1.Kor. 5,13.

Priesterdienst im Haus Gottes
1.Petr. 2,5.9; Hebr. 3,1-6; 10,19-22; 13,13; OFF. 1,5.6.

Arbeit am Hause Gottes (1. Kor. 3,5-15; 15,58; 15,10 »Ackerfeld« - »Bau)
Evangelisieren ("Pflanzen"-"Grund legen") Joh. 4,35-30; I.Petr. 3,15; 1.Kor. 14, 24.25; Eph. 4,11; Apg. 21,8; 1.Thess. 1,5
Lehren und Weiden {"Begießen" - "Auf­bauen")
Apg. 20,28-32; 1.Petr. 5,1-4; Hebr. 13, 17; 1.Thess. 5,12.13; 1.Tim. 5,17; 2.Tim. 2,15; Tit. 2,1; 1.Kor. 16,15-18; Kol.1,28

Nachtext

Anmerkungen:

* Das Haus in vierfacher Bedeutung;
- Das Haus, das wir bauen (Christus als "Grundlage", Gläubige und leider auch Ungläubige): 1.Kor. 3,5-15
- Das Haus, das wir sind (Christus als "Eckstein", Gott baut, nur Gläubige): Eph. 2,20-22; 1.Petr. 2,5-9
- Das Haus, in den wir uns aufhalten (Christus als "Hausherr"): 1.Tim. 3,15; 2.Tin. 2,19-22 
- Des Haus als Priester-Familie (Christus als 'Aaron": Hoherpriester und Familienoberhaupt): Hehr: 3,1-6 

** Versammeltwerden" (2.Thess. 2,1) und"Zusammenkonmen" (Hebr. 10,25) sind das gleiche griechische Wört ('episynagega.), das nur an diesen zwei Stel­len im Neuen Testament vorkommt

Quellenangaben