Zeitschrift-Artikel: Wilfried Plock - Ivo Sasek und seine Organische Christus-Generation

Zeitschrift: 127 (zur Zeitschrift)
Titel: Wilfried Plock - Ivo Sasek und seine Organische Christus-Generation
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1608

Titel

Wilfried Plock - Ivo Sasek und seine Organische Christus-Generation

Vortext

Text

Wer ist der Schweizer Prediger und Autor Ivo Sasek? Was lehrt er? Ist er ein Reformer der lauen Christenheit oder ein Verführer von konservativen Christen, die es besonders ernst meinen und einem begabten, autoritären Sektenführer blind und kritiklos folgen? Der Autor schildert zuerst die geistliche Entwicklung Saseks, zeigt dann seine Sonder- und Irrlehren auf, die sich im Lauf der Jahre erschreckend negativ entwickelt haben – bis dahin, dass Sasek neuerdings sogar die Reinkarnation lehrt. Aussprüche Saseks wie: „Wer mich und meinen Namen verwirft, der hat damit auch Christus verworfen … Die Praxis und die Lehre, die ich verkündige, kommen nicht von mir, sondern von Christus, der durch mich gesprochen und all dies gewirkt hat“ – „Wer mir jetzt nicht gehorcht, gehorcht dem Herrn nicht“ – „Wenn jemand gegen mich redet, dann redet er gegen Gott!“ machen deutlich, wie er sich als selbsternannter Apostel eine Autorität anmaßt, die keinen Widerspruch duldet und absoluten Gehorsam fordert. Ein ausführlicher, sehr aufschlussreicher Erfahrungsbericht eines ehemaligen Anhängers dieser Gruppe und zwei Anhänge zu den Themen „Die Offenbarungsgaben“ und „Die örtliche Gemeinde Jesu“ runden dieses aktuelle, aufklärende Buch ab.

Nachtext

Quellenangaben

 CMD, Pb., 130 S., € 7,50