Zeitschrift-Artikel: E.E. Ronner: Der Mann mit der Laterne

Zeitschrift: 65 (zur Zeitschrift)
Titel: E.E. Ronner: Der Mann mit der Laterne
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1200

Titel

E.E. Ronner: Der Mann mit der Laterne

Vortext

Text

Der Vater der Niemandskinder

Als Einundzwanzigjähriger begann Dr.Barnardo sich um das gren­zenlose Elend der Kinder und Jugendlichen in den Slums von Ostlondon zu kümmern. Er wurde dadurch zum Vater der Niemands­kinder und gründete in den vierzig Jahren seiner Wirksamkeit über 100 Häuser, um verwahrlosten und gefährdeten Kindern und Jugend­lichen eine Heimat zu bieten.
Nach dem Vorbild Georg Müllers begann er im Jahr 1866 diese gewaltige Arbeit, indem er auf Gott vertraute.
Seine Zubereitung zum Dienst, seine Glaubenserfahrungen, aber auch die damit verbundenen Niederlagen und Nöte werden in dieser wertvollen Biographie sehr spannend geschildert.

Nachtext

Quellenangaben

Hänssler/CLV, Tb., 512 S., DM 14.95