Zeitschrift-Artikel: James I. Packer: Gott erkennen

Zeitschrift: 129 (zur Zeitschrift)
Titel: James I. Packer: Gott erkennen
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1351

Titel

James I. Packer: Gott erkennen

Vortext

Das Zeugnis vom einzig wahren Gott

Text

Der bekannte Theologe und Autor ist der festen Überzeugung , dass die mangelnde Kenntnis Gottes und seiner verschiedenen Eigenschaften der wichtigste Grund für die Schwachheit in den Kirchen und Gemeinden unserer Zeit ist.
Im ersten Teil des Buches behandelt er die Wichtigkeit, Gott zu erkennen und im zweiten Teil - „Blicke auf deinen Gott!“ - stellt er die verschiedenen Eigenschaften Gottes ausführlich vor: seine Majestät, Weisheit, Liebe, Gnade, Gerechtigkeit, seinen Zorn, seine Güte usw. Dabei geht es ihm nicht nur um eine theoretische Erkenntnis: „Gotteserkenntnis ist eine Sache des persönlichen Betroffenseins, der eigenen Teilnahme, intellektuell und emotional. Anders kann keine persönliche Beziehung zustande kommen“ (S. 35). Im dritten Teil wird der Kern des Evangeliums vorgestellt.
Der Autor breitet Schätze an Gedanken aus, die das Thema systematisch entfalten. Gleichzeitig weist er seelsorgerlich auf falsche Auffassungen und Praktiken hin, die sich auch in evangelikalen Kreisen eingeschlichen haben. Er ist überzeugt, dass der heutige Zeitgeist „große Gedanken über
den Menschen hervorbringt und nur kleine Gedanken über Gott übrig lässt“ (S. 8).
Viele alte, inhaltsvolle Liedverse und tiefgehende Zitate von Männern wie C.H. Spurgeon, John Bunyan, Richard Baxter, John Owen, Jonathan Edwards, John und Charles Wesley usw. bereichern
die Ausführungen.
Ein sehr wertvolles Buch zu einem Thema von größter Bedeutung, welches heute weithin vernachlässigt wird. Wer sich Zeit und Ruhe für die Lektüre und zum Nachdenken darüber nimmt, wird nicht nur eine geistige Horizont-Erweiterung, sondern vor allem eine tiefe geistliche Auferbauung erleben.

Nachtext

Quellenangaben

VLM, Pb., 261 S., € 9,90