Zeitschrift-Artikel: Werner Gitt: Faszination Mensch

Zeitschrift: 76 (zur Zeitschrift)
Titel: Werner Gitt: Faszination Mensch
Typ: Buchbesprechung
Autor: Ralf Müller
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1099

Titel

Werner Gitt: Faszination Mensch

Vortext

Text


Angekündigt wurde es als »Der neue Gitt« - und es ist wirklich neu. Nein, nicht Werner Gitt ist neu, sondern die Art, wie Informationen, die an anderen Stellen schon in ein­schlägigen Fachbüchern stehen, auf sehr ansprechende Wei­se präsentiert werden. Durchgängig wurden in diesem Buch farbige Illustrationen verwendet, zum Teil schöne Collagen und eindrucksvolle Fotos. Leider sind manche davon nicht so neu, wie angekündigt: Man kennt sie nur zu gut schon von früheren CLV-Publikationen. Ansonsten werden kom­plexe Informationen durch Zeichnungen genügend deutlich veranschaulicht. Insgesamt ist es ein Buch, dem es gut ge­lingt, die »Faszination Mensch« herüberzubringen.
Der erste Teil des Buches gibt Informationen zur körperli­chen Beschaffenheit des Menschen, zu einzelnen Organen (wie Auge, Herz, Blut, Niere, etc.) und Fähigkeiten (Tastsinn, Geschmackssinn, etc.). Querverweise zu biblischen Aussa­gen werden dabei auch hergestellt.
Im zweiten Teil wird darauf eingegangen, daß der Mensch mehr ist als Materie. Da geht es dann um die Her­kunft, sowie die gegenwärtige und die zukünftige Bestim­mung des Menschen. In diesem Teil werden dann auch die körperlichen Bestandteile des Menschen in Beziehung ge­setzt zu der ursprünglichen Schöpfungsabsicht Gottes und dem, was Gott über sich selbst in Bildern von menschlichen Organen sagt. Ausgehend von der Tatsache, daß der Mensch zum Zerrbild Gottes geworden ist, leitet Gitt dazu über, daß Jesus Christus der Mensch Gottes in Reinform ist, durch den man wieder zur ursprünglichen Bestimmung des Menschen zurückkommen kann. Dem folgt konsequent logisch eine deutliche evangelistische Botschaft. Mit der Zukunft des erlösten Menschen im Himmel schließt das Buch, das sehr gut als Geschenk für Christen und Nichtchristen geeignet ist.
Oder man kauft es sich selbst, um sich dadurch wieder neu von Gottes Absicht mit dem Menschen faszinieren zu lassen.

Nachtext

Quellenangaben

CLV, geb., 141 S., DM 17,80