Zeitschrift-Artikel: Ulrich Bäumer: Rock ‑ Musikrevolution des 20. Jahrhunderts

Zeitschrift: 53 (zur Zeitschrift)
Titel: Ulrich Bäumer: Rock ‑ Musikrevolution des 20. Jahrhunderts
Typ: Buchbesprechung
Autor: Martin Heide
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1534

Titel

Ulrich Bäumer: Rock ‑ Musikrevolution des 20. Jahrhunderts

Vortext

Eine kritische Analyse

Text


Die Diskussion um die rechte Musik hat noch lange nicht aufgehört. Während wir in Zukunft darauf gefaßt sein müssen, daß man mehr und mehr einen fleischli­chen Gottesdienst sucht, mit Tanz und Pantomime und jeder Menge fetziger Musik, und daß christliche Rockmusik jetzt auch Bands wie die "Stryper" be­grüßt, die im Haevy-Metal-Look mit Heav(enl)y-Me­tal-Gedröhne ihre Fans in Super-Wahnsinns-Shows so einlullen, daß sie anschließend gar nicht merken, wenn man ihnen Bibeln "vor den Latz knallt", wie es ein Fan einmal ausdrückte (und der emotional aufge­putschte Mob natürlich darauf herumtrampelt), ist im deutschsprachigen Raum noch nicht einmal ein Buch vorhanden, daß die weltliche Rockszene umfassend un­ter die Lupe nimmt. Gewiß gab es hier Vorarbeiten, wie z.B. Walter Kohlis "Rockmusik und christliche Lebenshaltung", aber keine ausführliche Darstellung, wie sie im englischen Sprachraum seit Bob Larson's "The Day Music Died" in Hülle und Fülle vorhanden sind.

Dieser Aufgabe hat sich jetzt Ulrich Bäumer gestellt Bereits sein Buch "Wir wollen nur deine Seele" hat vielen die Augen geöffnet. Es war jedoch in erster Linie für evangelistische Zwecke gedacht und hat sich im wesentlichen der okkulten Haevy-Metal-Szene ge­widmet. "Rock-Musikrevolution" dagegen wendet sich an solche, die als Christen verwirrt sind von der Viel­falt der Personen und Begriffe auf dem säkularen Rockmarkt, bzw. nach grundlegenden, sachlichen Erörterungen im Streit um die Rockmusik schlechthin suchen. Von daher, und nicht zuletzt wegen seines günstigen Preises, sei es nur jedem wärmstens emp­fohlen

Nachtext

Quellenangaben

CLV, Pb., 220 S., DM 9.80