Zeitschrift-Artikel: Francine Rivers: ... der die Schuld vergibt

Zeitschrift: 85 (zur Zeitschrift)
Titel: Francine Rivers: ... der die Schuld vergibt
Typ: Buchbesprechung
Autor: Michael Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1085

Titel

Francine Rivers: ... der die Schuld vergibt

Vortext

Text


Manchmal gibt es Bücher, die einen so packen, daß man alles um sich herum vergißt. »... der die Schuld vergibt« ist eines davon. Der Leser erlebt die Geschichte einer jungen gläubigen Studentin mit, die vergewaltigt und schwanger wird. Auf beeindruckend einfühlsame Weise werden die vielen Ängste, Fragen, Sorgen und Gefühle beschrieben, die auf sie einstürmen. Und dazu kommen die vielen guten und schlechten Ratschläge von den Men­schen um sie her, besonders auch in Bezug auf Abtrei­bung. Neben den inneren Problemen erlebt sie dann auch noch Zurückweisung und Unverständnis...
Ich habe selten ein Buch gelesen, das so tiefen Einblick in die Gedanken und Gefühle von verletzten und ver­zweifelten Menschen gibt. Und das trotz der Beschrei­bung aller Hoffnungslosigkeit und Sinnlosigkeit, die den Betroffenen und seine Mitmenschen füllen, doch Mut und Hoffnung gibt. Ein inhaltlicher Schwerpunkt wird dabei auch auf die Abtreibungsproblematik gelegt, nicht nur was körperliche und seelische Folgen betrifft, son­dern auch besonders den Umgang mit Schuld, die noch nach Jahren im Innersten alles zerfressen und ganze Fa­milien zerstören kann. Dabei geht es im Buch nicht um Gebote und Verbote, sondern durch die Darstellung der verschiedenen Personen wird einem von selber klar, wel­che Folgen welches Handeln haben wird.
Das Buch ist sehr gut geeignet für Menschen, die mit Schuld, Versagen oder Leid nicht mehr fertig werden, neue Hoffnung brauchen und einen Ausweg sehen möchten. Und auch für alle, die mit verletzten Menschen umgehen, ist das Buch eine wertvolle Hilfe, um sich rich­tig in den anderen hineinversetzen zu können. Und schließlich ist das Buch auch für diejenigen geeignet, die skeptische Fragen über den christlichen Abtreibungsstandpunkt haben.

Nachtext

Quellenangaben

SJD, Pb., 316 S., DM 29,80