Zeitschrift-Artikel: Georg Walter - Der Angriff auf die Wahrheit (Wie Postmoderne, Charismatik, Neo-Evangelikalismus, Gnostizismus und Psychologie das Evangelium verä

Zeitschrift: 126 (zur Zeitschrift)
Titel: Georg Walter - Der Angriff auf die Wahrheit (Wie Postmoderne, Charismatik, Neo-Evangelikalismus, Gnostizismus und Psychologie das Evangelium verä
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1696

Titel

Georg Walter - Der Angriff auf die Wahrheit (Wie Postmoderne, Charismatik, Neo-Evangelikalismus, Gnostizismus und Psychologie das Evangelium verä

Vortext

Text

Der Autor dieser sehr wichtigen und informativen Neuerscheinung studierte intensiv die Geschichte des Evangelikalismus und legt einen besonderen Schwerpunkt auf die Entwicklung der pfingstlichcharismatischen Bewegung in den letzten Jahren sowie neuere evangelikale Strömungen wie z.B. die „Emerging-Church- Bewegung“. Georg Walter, der selbst zwei Jahrzehnte Teil der Pfingstbewegung war und sie daher aus eigener Beobachtung und Erfahrung kennt, schreibt sachlich und fair. Er geht ausführlich auf pfingstlich-charismatische Strömungen und deren geschichtliche und theologische Quellen ein. Auch aktuelle Trends, Personen und Bewegungen wie z.B. Joyce Meyer, Helmut Bauer („Wort+Geist Zentrum“, Röhrnbach), die „Lakeland-Erweckung“ unter Todd Bentley usw. beschreibt und untersucht er. In dem Kapitel „Mammon, Marketing und charismatischer Kommerz“ zeigt und belegt er sehr deutlich, welche Rolle oft Geld, Macht und Eitelkeit im Hintergrund vieler prominenter Charismatiker spielen. Sehr interessant und wichtig sind die bisher in deutscher Sprache wenig dokumentierten geistigen Hintergründe und Informationen über die „Vierte Welle“ – die von C.P. Wagner gegründete „Neue Apostolische Reformation“, an deren Spitze Wagner sich selbst als „oberster Apostel“ versteht und die „Errichtung des Königreiches Gottes“ auf Erden vor allem durch die von ihm vorangetriebene „Geistliche Kampfführung“ erreichen möchte. Ein weiteres denkwürdiges Kapitel zum Thema „Chronologie falscher Prophetien“ im Anhang des Buches listet die konkreten Prophezeiungen der letzten Jahre von Mike Bickle, Oral Roberts, Benny Hinn, Paul Cain, Cindy Jakobs, C.P. Wagner usw. auf und kommt zu dem Ergebnis: „Egal, wie wortgewaltig, redegewandt oder beeindruckend die modernen Propheten sich geben, ihre Frucht ist alles andere als überzeugend. Sowohl die vielen moralischen Verfehlungen der letzten Jahre (Sex- und Finanz- Skandale sowie Trunksucht und Drogenabhängigkeit) als auch die Fülle von Falschprophetien sollten Augenöffner ... für den wahren Zustand der Bewegung sein“ (S. 444). Dieses Werk bietet eine äußerst aktuelle und gut dokumentierte Bestandsaufnahme und ist eine wichtige Informationsquelle und Beurteilungshilfe für alle, die sich mit zeitgeschichtlichen Strömungen und ihren Auswirkungen auf die evangelikalen Gemeinden befassen wollen. Es kann auch als Nachschlagewerk benutzt werden, wobei das Sach- und Personen- Register eine Hilfe ist.

Nachtext

Quellenangaben

CLV, Pb., 432 S., € 9,90