Zeitschrift-Artikel: Der Herr hat Großes an uns getan

Zeitschrift: 136 (zur Zeitschrift)
Titel: Der Herr hat Großes an uns getan
Typ: Artikel
Autor: Charles Haddon Spurgeon
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 969

Titel

Der Herr hat Großes an uns getan

Vortext

<p>&bdquo;Der Herr hat Gro&szlig;es an uns getan, des sind wir fr&ouml;hlich!&ldquo;<br />(Ps 126,3 | Luther)</p>

Text

<p>Manche Christen geben sich der krankhaften Neigung hin, alles nur von der Schattenseite anzusehen und mehr auf das Gewicht zu legen, was ihnen an Traurigem und Widerw&auml;rtigem<br />widerfahren ist, statt auf das, was Gott an ihnen getan, wie er sie gesegnet und fr&ouml;hlich gemacht<br />hat. Fragt ihr sie nach dem Eindruck, den sie vom Christenleben haben, so schildern sie euch ihre best&auml;ndigen K&auml;mpfe, ihre schweren Heimsuchungen, ihre traurigen Schicksale, die S&uuml;ndhaftigkeit<br />ihres Herzens. Aber sie ber&uuml;hren kaum in leisen Andeutungen die Gnade und Hilfe, die Gott ihnen gew&auml;hrt hat. Ein Christ jedoch, dessen Seele sich in einem gesunden Zustand befindet, geht fr&ouml;hlich einher und spricht: Der Herr hat Gro&szlig;es an mir getan, des bin ich fr&ouml;hlich!<br />Es ist wahr, dass wir durch Tr&uuml;bsal hindurchgehen m&uuml;ssen. Aber es ist ebenso wahr, dass wir daraus erl&ouml;st werden. Es ist wahr, dass wir unsere Fehler und Gebrechen haben. Aber es ist ebenso wahr, dass wir einen allverm&ouml;genden Heiland haben, der dieses innere Verderben &uuml;berwindet und uns von seiner Herrschaft befreit. Wenn wir zur&uuml;ckschauen, so w&auml;re es ungerecht zu leugnen, dass wir im Sumpf der Verzweiflung lagen und durch das Tal der Dem&uuml;tigung krochen. Aber es w&auml;re ebenso erb&auml;rmlich, zu vergessen, dass wir wohlbehalten und unverletzt hindurchkamen.<br />Wir sind nicht darin zur&uuml;ckgeblieben dank unseres allm&auml;chtigen Herrn und Helfers, der uns herausgef&uuml;hrt hat. Je tiefer unsere Tr&uuml;bsal, um so lauter unser Dank gegen Gott, der uns<br />hindurchgebracht und bis heute bewahrt hat.<br />Unsere Leiden k&ouml;nnen den Wohllaut unseres Lobliedes nicht tr&uuml;ben. Sie sind nur die tiefere<br />Begleitung unseres Dankpsalms: Der Herr hat Gro&szlig;es an uns getan, des sind wir fr&ouml;hlich!</p>

Nachtext

Quellenangaben

<p>Aus: Tauperlen und Goldstrahlen; 09.Juni</p>