Zeitschrift-Artikel: John F. MacArthur: Sorgen und Angst besiegen - Eine biblische Therapie

Zeitschrift: 136 (zur Zeitschrift)
Titel: John F. MacArthur: Sorgen und Angst besiegen - Eine biblische Therapie
Typ: Buchbesprechung
Autor: Astrid Kimmich
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 986

Titel

John F. MacArthur: Sorgen und Angst besiegen - Eine biblische Therapie

Vortext

Text

<p>&bdquo;Er wird nicht zulassen, dass etwas &uuml;ber unser Verm&ouml;gen gehen wird (1Kor 10,13). Vielmehr m&uuml;ssen uns letzten Endes &sbquo;alle Dinge zum Guten mitwirken&lsquo; (R&ouml;m 8,28). Au&szlig;erdem hat er zugesagt, dass er uns in unserem Leiden &sbquo;vollkommen machen, befestigen, kr&auml;ftigen, gr&uuml;nden&lsquo; wird (1Petr 5,10). Das sind Grundprinzipien f&uuml;r das Leben als Christen [&hellip;] Sie sollten zu dem Raster werden, wodurch wir automatisch alles sehen und verstehen, was uns in unserem Leben passiert.&ldquo; (S.41)<br />Diese Zusagen sind uns ja nicht unbekannt, doch John MacArthur versteht es, in seinem Buch ganz neu deutlich zu machen, welch hohe Bedeutung sie im Leben eines Christen haben k&ouml;nnen und was f&uuml;r ein kostbarer Schatz sie eigentlich sind!<br />Eindringlich und gut nachvollziehbar zeigt er auf, dass der &bdquo;Glaube nicht auf irgendwelchen psychologischen Theorien beruht oder mit Wunschdenken zu tun hat, sondern eine angemessene<br />Antwort auf Gottes geoffenbarte Wahrheit ist.&ldquo; (S.48)<br />Das Buch ist weit mehr als eine biblische Therapie, sondern erweist sich eher als eine Anleitung zum vertrauenden Gehorsam Gott und seinem Wort gegen&uuml;ber. Ganz bewusst lehnt er jegliche Selbstbeschau ab: &bdquo;Wir k&ouml;nnen uns darin verlieren, dass wir uns selbst beobachten. Dies kann so weit gehen, dass wir einem Autofahrer gleichen, der sein Auto zu fahren sucht, indem er auf die Fu&szlig;pedale blickt.&ldquo; (S.74)<br />Es enth&auml;lt viele praktische Anleitungen, wie der pers&ouml;nliche Alltag ver&auml;ndert werden kann, um dem Lob Gottes und dem Dank Ihm gegen&uuml;ber mehr Raum zu geben. Dabei wirkt das Geschriebene nicht verstaubt oder abgetragen. W&auml;hrend die Probleme konkret benannt werden, malt er gleichzeitig ein sehr einpr&auml;gsames Bild von Gottes &uuml;berw&auml;ltigender, besch&uuml;tzender Gr&ouml;&szlig;e, welches sich bis zum Ende des Buches immer mehr vertieft und nachhaltig, aber auch richtungsweisend haften bleibt.<br />Im Anhang befinden sich ausgew&auml;hlte &bdquo;Psalmen f&uuml;r sorgenvolle Menschen&ldquo; sowie eine &bdquo;Studienanleitung f&uuml;r Einzelne und Gruppen&ldquo;.<br />In einer Zeit, wo Sorgen und &Auml;ngste immer mehr &Uuml;berhand nehmen, ist dieses Buch eine wichtige Hilfe. Es enth&auml;lt f&uuml;r jeden Suchenden viele wertvolle, lebensver&auml;ndernde und ermunternde Aspekte. Man wird es sicher mit Gewinn lesen.</p>

Nachtext

Quellenangaben

<p>CLV, Pb., 224 S., &euro; 7,90</p>