Zeitschrift-Artikel: Opium fürs Volk? (David Gooding/John Lennox)

Zeitschrift: 141 (zur Zeitschrift)
Titel: Opium fürs Volk? (David Gooding/John Lennox)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Friedhelm Jung
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1002

Titel

Opium fürs Volk? (David Gooding/John Lennox)

Vortext

Text

In dem kleinen Bändchen sind Aufsätze des Professors erem. für Altgriechisch an der Universität Belfast, David Gooding, und des Mathematikprofessors an der Universität Oxford, John Lennox, zusammengestellt. Die leicht verständlichen Beiträge, die auf Vorträge zurückgehen, beschäftigen
sich mit grundlegenden Fragen, die jeder Mensch irgendwann im Laufe seines Lebens stellt. Natürlich steht allen voran die Frage nach der Existenz Gottes und der Möglichkeit, ihn zu erfahren. In diesem Zusammenhang wird der Überlegung Raum gegeben, ob die moderne Naturwissenschaft eher ein Hindernis für den Glauben an Gott oder umgekehrt eher ein Zubringer für den Glauben darstellt. Auch die Frage nach Werten und ihrer Begründung wird in dem Büchlein prägnant behandelt. Der längste Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, ob nicht alle Religionen letztlich das gleiche Ziel verfolgen und somit austauschbar sind. Der Verfasser legt überzeugend dar, dass dies nicht der Fall ist, sondern dass der christliche Glaube die einzige Wahrheit darstellt. Dabei werden die anderen Religionen mit viel Respekt behandelt und auch ihre Verdienste erwähnt.
Zugleich wird aber der entscheidende Unterschied zum christlichen Glauben auf den Punkt gebracht: Nur bei Jesus empfängt der Mensch Vergebung seiner Schuld, und zwar aus Gnade ohne irgendwelche Leistungen.
Das Büchlein eignet sich besonders für wissenschaftlich interessierte, suchende Menschen. Ihnen werden überzeugende Argumente für den christlichen Glauben gegeben.

Nachtext

Quellenangaben

CLV, Tb., 64 S., € 1,90