Zeitschrift-Artikel: Ratschlag eines Ungenannten

Zeitschrift: 63 (zur Zeitschrift)
Titel: Ratschlag eines Ungenannten
Typ: Artikel
Autor:
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 848

Titel

Ratschlag eines Ungenannten

Vortext

"Niemand, der seine Hand an den Pflug legt und zurückblickt,
ist geschickt zum Reich Gottes. " (Luk. 9, 62)

Text

Bleib an der Arbeit, die Gott dir gegeben hat!
Hau nicht ab, weil der Löwe brüllt; höre nicht auf, die Hunde des Teufels zu steinigen und verplempere nicht deine Zeit, indem du die Hasen des Teufels jagst!

Laß die Lügner lügen, laß Institutionen zusammenbrechen, laß den Teufel sein Schlimmstes tun - aber achte du darauf, daß nichts dich hindert, die Arbeit zu tun, die Gott dir gegeben hat!

Er hat dir nicht befohlen, reich zu werden.
Er hat dir nie geboten, deinen Charakter zu verteidigen.
Er hat dir niemals die Aufgabe übertragen, falschen Aussagen über dich, mit denen Satan und seine Diener hausieren gehen, zu widersprechen.
Wenn du solche Dinge tust, wirst du nichts anderes mehr tun;
du wirst für dich selbst an der Arbeit sein, aber nicht für den Herrn.

Bleib an der Arbeit! Laß dein Ziel so fest stehen wie ein Fixstern.

Es kann sein, daß du angegriffen, ungerecht behandelt, verletzt, verleumdet und abgelehnt wirst.
Es kann sein, daß Feinde dich beschimpfen, Freunde dich im Stich lassen und die übrigen dich verachten und nicht haben wollen.
Aber achte darauf - mit unerschütterlicher Entschlossenheit und unablässigem Eifer - daß du dem großen Ziel deines Lebens und dem Sinn deines Daseins nachjagst, bis du schließlich dem gleichst, der am Ende seines irdischen Lebens zu Gott sagen konnte: "Ich habe das Werk vollendet, das du mir gegeben hast." (Joh. 17 ,4)

Nachtext

Quellenangaben

(Aus: The Berean Call, übersetzt von H.J. Stecher)