LOGO fest & treu
Benutzername:

Passwort:

Passwort vergessen?

Zeitschrift-Artikel: Fritz Binde: "Genesene Seelen"

Zeitschrift: 34 (zur Zeitschrift)
Titel: Fritz Binde: "Genesene Seelen"
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 194

Titel

Fritz Binde: "Genesene Seelen"

Vortext

Text


Fritz Binde (1867-1921) bekannter und begabter Evan­
gelist, der zu den Pionieren der Zeltmissionsarbeit in Deutschland gehört, war vor seiner Bekehrung Atheist und Sozialist

In dieser Erzählung wird der Weg und die Ausein­andersetzung eines zum Glauben gekommenen Pfarrers mit seinem früheren Schulkameraden, einem überzeugten Atheisten geschildert, die einen erbitterten Kampf gegen­einander kämpfen, bis beide daran zerbrechen.
Man spürt, daß der Verfasser hier aus eigener, schmerz­licher Erfahrung spricht und bekommt einen Einblick in das Denken und die Argumentation der Atheisten, welche sich auch nach 60 Jahren wenig verändert hat.
Diese Erzählung macht aber auch deutlich, daß der Atheismus nicht durch menschliche Weisheit und auch nicht durch frommes Gerede, sondern nur durch ein von Christus geprägtes Leben besiegt werden kann.
Eine sehr empfehlenswerte, anspruchsvolle Erzäh­lung für Leser, die sich nicht nur unterhalten lassen möch­ten, sondern auch bereit sind, mitzudenken.

Nachtext

Quellenangaben

Telos Pb. 
140 S., 11.80 DM,