Zeitschrift-Artikel: 2. Leserbrief - christliche Popmusik?

Zeitschrift: 32 (zur Zeitschrift)
Titel: 2. Leserbrief - christliche Popmusik?
Typ: Artikel
Autor:
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 386

Titel

2. Leserbrief - christliche Popmusik?

Vortext

Text

Lieber Bruder Alberts!

Zu Ihrem Artikel „Christliche Popmusik?" in der Zeitschrift „FuT" möchte ich folgendes schreiben:

Mich hat der Artikel beeindruckt. Bisher war ich wenig negativ gegen die Popmusik aus christlichen Kreisen und von christlichen Gruppen eingestellt. Aber wenn ich ehrlich bin, so achtet man ja wirklich bei dieser Musik nicht auf Texte, sondern eben auf Rhythmus. Bisher dachte ich immer, daß es egal wäre, auf welchem Weg man in der Musik evangelisiert, Hauptsache, man evangelisiert eben. Aber dem ist nicht so. Das beweisen Ihre Ausführungen über den Ursprung der Popmusik und die Bibelstellen, die Sie aufführten. Ich muß sagen, daß ich jetzt umdenken muß und es auch will. Und wenn die Gruppen, wie Theophiles, Salvation, Wir Leute, Arno und Andreas, sich wirk­lich vom Wort Gottes leiten lassen und sich danach richten wollen, so müßten auch sie jetzt nachdenklich werden.

Ich meine, es läßt sich nicht vereinbaren, wenn man christliche oder biblische Texte mit Rhythmen heidnischen Ursprungs vermischt.

 

Vielen Dank, daß Sie dieses Thema aufgegriffen haben. Ich bin überzeugt, auch andere junge Leute interessiert dies, und warte schon mit Interesse andere Stellungsnahmen in „FuT" ab. Für Ihre Arbeit weiterhin Gottes Segen wünscht Kornelia Lindhauer

Nachtext

Quellenangaben