Zeitschrift-Artikel: Steve Turner - Amazing Grace - John Newton und die bewegende Geschichte seines weltbekannten Liedes

Zeitschrift: 118 (zur Zeitschrift)
Titel: Steve Turner - Amazing Grace - John Newton und die bewegende Geschichte seines weltbekannten Liedes
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1699

Titel

Steve Turner - Amazing Grace - John Newton und die bewegende Geschichte seines weltbekannten Liedes

Vortext

Text

„John Newton, einst ein Ungläubiger und Freigeist, ein Diener von Sklaven in Afrika, wurde durch die große Gnade unseres Herrn und Erlösers Jesus Christus bewahrt, wiederhergestellt, begnadigt und dazu berufen, den Glauben zu verkündigen, den er lange Zeit zerstören wollte...“ Das war die Zusammenfassung seines Lebens, die John Newton (1725 – 1807) als Inschrift für sein Grab bestimmt hatte. Seine ungewöhnliche Lebensgeschichte ist dramatischer und bewegender als jeder ausgedachte Roman und ein Zeugnis der wunderbaren, überwältigenden Gnade Gottes. In seinem weltbekannten Lied „Amazing Grace“ hat er dieser Gnade ein bewegendes Denkmal gesetzt. In seiner Jugend war er ein halt- und sittenloser Seemann und Flucher, der sich gegen jede Disziplin sträubte. Später wurde er ein Sklavenhändler, der auf einer afrikanischen Insel selbst ein Sklave von Sklaven wurde und oft am Rande des Todes stand. An Bord eines Segelschiffes auf dem Weg nach Europa geriet er dann in einen tagelangen, fürchterlichen Sturm und schrie in Todesnot ein Gebet in das Unwetter. Das war der erste Schritt in ein neues Leben. Dennoch dauerte es Jahre bis er – mittlerweile Kapitän eines Sklavenschiffes – die Gewissheit der Vergebung seiner Sünden bekam. Er brach endgültig mit seinem alten Leben, heiratete seine langjährige Liebe Mary, wurde Prediger und Dichter vieler geistlicher Lieder, unter welchen „Amazing Grace“ sein bekanntestes ist. Später wurde er ein geistlicher Berater für den jungen, aber bereits schon prominenten Abgeordneten William Wilberforce, mit dem er für die Abschaffung des Sklavenhandels kämpfte. Diese Biographie ist sehr packend geschrieben – zahlreiche Auszüge aus seinen Tagebüchern und viele zeitgeschichtliche Einzelheiten vermitteln ein eindrückliches Bild dieses Mannes und des Umfeldes, in dem er lebte. Ein ausführlicher und informativer Anhang befasst sich mit der Verbreitung und Wirkung des Liedes „Amazing Grace“ und mit dem Wesen der „Gnade“, wie Newton sie erlebt und gepredigt hat. Diese spannende Lebensgeschichte kann man durchaus auch interessierten Nichtchristen in die Hand geben, weil das Leben John Newtons ein eindrückliches und glaubwürdiges Zeugnis davon ist, wie die erfahrene Gnade Gottes einen skrupellosen Menschen völlig verändern kann.

Nachtext

Quellenangaben

Brunnen, gb., 200 S., € 14.95