Zeitschrift-Artikel: Georg v. Viebahn: »Verlobung, Heirat, Ehepraxis«

Zeitschrift: 42 (zur Zeitschrift)
Titel: Georg v. Viebahn: »Verlobung, Heirat, Ehepraxis«
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 229

Titel

Georg v. Viebahn: »Verlobung, Heirat, Ehepraxis«

Vortext

Text

Der älteren Generation ist General Georg v. Viebahn zumindest dem Namen nach gut bekannt. Um die Jahrhundertwende war von Viebahn ein bekannter Evangelist und Schriftsteller, der in großem Segen ge­arbeitet hat.

Die Themen dieses Buches erschienen 1909-1912 in seinem Blatt "Schwert und Schild" und behandelt Fra­gen der Verlobung, Ehe, Kindererziehung usw.

Der Verfasser beleuchtet alle Fragen vom Standpunkt der Bibel aus und vertritt eine Überzeugung, die si­cher in manchen Punkten bei dem heutigen Leser auf Widerstand stößt, weil der Zeitgeist leider auch an uns Christen nicht spurlos vorübergegangen ist.

In einigen Fragen der Sitte und Tradition wird man heute sicher nicht uneingeschränkt den gleichen Rat geben können (siehe Kapitel "Vorbedingungen für eine gottgewollte Verlobung"), da die Verhältnisse heute oft ganz anders sind und viele junge Christen ungläu­bige Eltern haben.

 

Ansonsten wird es für junge Christen, die in oder vor diesen Problemen stehen und auch für Verheiratete sehr nützlich sein, dieses Buch zu lesen und den eigenen Standpunkt zu überprüfen.

Nachtext

Quellenangaben

Telos-Paperp., 158 5., DM 15.80