Zeitschrift-Artikel: Kristina Roy: "Um hohen Preis"

Zeitschrift: 44 (zur Zeitschrift)
Titel: Kristina Roy: "Um hohen Preis"
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 199

Titel

Kristina Roy: "Um hohen Preis"

Vortext

Text

Es ist sehr erfreulich, daß diese wertvolle Erzählung (vielen älteren Lesern sicher bekannt) wieder neu aufgelegt wurde.

Die Geschichte berichtet von dem verbitterten Besitzer eines ungarischen Rittergutes, welcher eigenartige Pläne hat, um sein reiches Erbe nicht seinen verstoßenen Kindern, sondern seinem Enkel zu vermachen. Der Verlauf der Erzählung macht deutlich, wie das göttliche Gesetz von Saat und Ernte auch im Leben dieser Familie Sünde und Schuld aufdeckt; aber auch, wie das selbstlose, demütige Zeugnis eines jungen Apothekergehilfen von Gott benutzt wird, um das Evangelium in diese schuldverstrickte Familie hineinzutragen.

Kristina Roy kann nicht nur sehr spannend erzählen, sondern versteht es auch, ein klares Evangelium zu vermitteln. Aber auch für Christen enthält dieses Buch beherzigenswerte Anregungen, so daß man es jedem Leser wärmstens empfehlen kann.

Nachtext

Quellenangaben

 

Edition C-Paperb., 298 S., DM 17.80