Zeitschrift-Artikel: Charles Haddon Spurgeon: Christus im Alten Testament -Erweckungspredigten über alttestamentfiche Vorbilder

Zeitschrift: 80 (zur Zeitschrift)
Titel: Charles Haddon Spurgeon: Christus im Alten Testament -Erweckungspredigten über alttestamentfiche Vorbilder
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 171

Titel

Charles Haddon Spurgeon: Christus im Alten Testament -Erweckungspredigten über alttestamentfiche Vorbilder

Vortext

Text

Wo immer Spurgeon (1834 - 1892) predigte oder zur Feder griff, stellte er die völlige Verdorbenheit des Menschen und die Einzigartigkeit Jesu Christi und seines Opfers in den Mittelpunkt. Und diese Konzentration auf das Wesentliche des Evangeliums, das er mit immer neuen Worten, Illustrationen und einer nicht ermüdenden Leidenschaft 40 Jahre lang predigte, ist sicher auch ein Grund dafür, daß seine Predigten auch heute nichts an Aktualität eingebüßt haben.

Mit Vorliebe spürte Spurgeon im Alten Testament Personen wie Melchisedek, Abraham, David, Salomo und Opfervorschriften, Prophezeiungen usw. auf, die er im Licht des N.T. auslegte und auf Christus deutete.

Einige der eindrücklichsten Predigten Spurgeons über alttestamentliche Vorbilder auf Christus - von denen die Predigt über die Freistädte Israels sicher die ergreifendste ist -wurden in diesem Band zusammengestellt.

Auch für diesen Band gilt das, was Helmut Thielicke einmal allgemein über Spurgeons Predigten sagte: "Fast möchte ich denen, die als Verkündiger des ewigen Wortes Dienst tun, und denen, die sich darauf vorbereiten, in einer hoffentlich produktiven Übertreibung zurufen: Verkaufe alles, was du hast...und kaufe dir Spurgeon!" 

Nachtext

Quellenangaben

CLV, gb., 232 S., DM 19,80