Zeitschrift-Artikel: Alexander Strauch: Studienführer und Ergänzungen für den Mentor

Zeitschrift: 86 (zur Zeitschrift)
Titel: Alexander Strauch: Studienführer und Ergänzungen für den Mentor
Typ: Buchbesprechung
Autor: Andreas Lindner
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 173

Titel

Alexander Strauch: Studienführer und Ergänzungen für den Mentor

Vortext

Text

Bei dem Buch "Biblische Ältestenschaft" von Alexander Strauch handelt es sich um eine ausführliche und gut dargestellte Diskussion des Themas der Leiterschaft in der Gemeinde. Nachdem das Buch so großen Anklang gefunden hat, liegt nun der Studienführer und die Ergänzungen für den Mentor vor, die ich nun beschreiben möchte.

Der Studienführer enthält Erklärungen, Aufgaben und Fragen und eignet sich ausgezeichnet für das Durcharbeiten des Themas. Die Ergänzungen für den Mentor sind gedacht für den Leiter, der den Kurs in einer Zweierschaft mit einem zukünftigen Ältesten durcharbeitet, oder mit einer kleinen Gruppe. Auch eine bestehende Gruppe von Leitern kann den Kurs mit großem Gewinn durcharbeiten, dann könnte einer oder zwei die Ergänzungen zu rate ziehen und die zusätzlichen Gedanken einbringen. Der Studienführer ist in einem Seminarordner mit Register für jede der 12 Lektionen abgeheftet, und auch die Ergänzungen können noch dazugeheftet werden. Der Kurs behandelt den gesamten Stoff des Buches, und hilft beim Durchdenken und umsetzen. Dazu werden alle Bibelstellen behandelt, die mit dem Thema zutun haben. Man beginnt im Alten Testament, mit dem Vorbild Hiobs und der Verantwortung der Leiter im Volk Israel. Dann wird die Einsetzung der ersten Ältesten in der Apostelgeschichte besprochen, und die Aufgabe der Leiter in der Gemeinde: Sie sollen als Hirten der Herde dienen, vor Irrlehren schützen, und vorangehen. Dazu muß ihr eigenes geistliches Leben lebendig sein, sie müssen bereit sein hart zu arbeiten und als Team in Liebe zusammenstehen. Wie können sie sonst ein Vorbild für die Geschwister sein, deren Leben von Liebe geprägt sein soll? Die Verantwortung der Ältesten gegenüber der Gemeinde und die Verantwortung der Gemeinde gegenüber ihren Ältesten wird behandelt. Die Qualifikationen der Ältesten werden besprochen, man erkennt eigene Schwächen und erhält Anregungen. Ich habe den Kurs bereits mit drei Pilotgruppen durchgearbeitet und es war jedesmal ein Gewinn für mich, eine Veränderung in meinem Dienst.        

Nachtext

Quellenangaben

CV, 124 S. / 80.S. DinA4-Ordner, DM 19,80 und DM 9,80