Zeitschrift-Artikel: Ein Mensch wagt zu lieben (J. H. Oldham Florence Allshorn)

Zeitschrift: 144 (zur Zeitschrift)
Titel: Ein Mensch wagt zu lieben (J. H. Oldham Florence Allshorn)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Ulla Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 133

Titel

Ein Mensch wagt zu lieben (J. H. Oldham Florence Allshorn)

Vortext

Text

Bei ihrem Start ins Leben ist Florence Allshorn nicht „auf Rosen gebettet“. Im Alter von drei Jahren sterben Vater und Mutter. Das Leben bei einer Tan- te erweist sich als eintönig, grau und qualvoll. Eine ersehnte Karriere an der Kunstakademie scheitert an einem Augenleiden. Doch Florence lernt dem zu vertrauen, der den Durchblick hat. Sie stellt ihr Leben und ihre Fähigkeiten Gott zur Verfügung und setzt sich konkrete Lebensziele: Liebe wagen, echt sein, Gemeinschaft leben, Lernende bleiben. Ihr Weg führt sie schließlich auf eine Missions-Station in Uganda, wo diese Ziele die Probe der Echtheit bestehen müssen. Doch dort erwarten sie Probleme, mit denen sie nicht gerechnet hat und an denen schon sieben junge Missionarinnen gescheitert sind. Probleme – wie sich später herausstellt – die in der Missionsarbeit kein Einzelfall sind ... Was sie in dieser harten „Schule der Liebe“ durch Gottes Gnade leben und lernen durfte, gab sie nach ihrer Rückkehr an Generationen von Missions-Anwärterinnen weiter. Denn nach England zurückgekehrt unterzog Florence die immer wiederkehrenden Probleme auf dem Missionsfeld einer gründlichen, nüchternen und ehrlichen Analyse. Dabei ging es unter anderem um Problemfelder wie „Stille Zeit“, Umgang mit Problemen, Charakter-Schulung, Teamfähigkeit, das Leben gesunder Freundschaften, Korrektur-Bereitschaft, Ehrlichkeit und vor allem immer wieder um eine persönliche, intensive Beziehung zum Herrn. In diesem Zusammenhang gewann sie hilfreiche, wichtige, biblisch begründete und daher zeitlos gültige Erkenntnisse, die auch einer praktischen Erprobung standhielten und immer noch wert sind, gelesen und beachtet zu werden. Florence Allshorn war eine außergewöhnliche Frau: durch ihren Charakter, ihren Umgang mit Menschen, ihre Authentizität und besonders in ihrer Hingabe an Gott. Bis heute bleibt ihr Leben eine gesegnete Herausforderung – nicht nur für Frauen ...

Nachtext

Quellenangaben

CLV, Pb., 160 S., € 6,90