Zeitschrift-Artikel: Ich weiß, dass Gottes Plan perfekt ist Lydia – Ein Leben voller Vertrauen (Johannes & Eva-Maria Holmer)

Zeitschrift: 144 (zur Zeitschrift)
Titel: Ich weiß, dass Gottes Plan perfekt ist Lydia – Ein Leben voller Vertrauen (Johannes & Eva-Maria Holmer)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 122

Titel

Ich weiß, dass Gottes Plan perfekt ist Lydia – Ein Leben voller Vertrauen (Johannes & Eva-Maria Holmer)

Vortext

Text

Lydia – ein Mädchen voller Lebensfreude, Unternehmungslust, Liebe zu Jesus Christus und Liebe zu ihren Mitmenschen. Aufgewachsen in einer harmonischen, entschieden gläubigen Pfarrersfamilie (Großfamilie Holmer). Ihre Heimat: das von ihr sehr geliebte Mecklenburg. Aber schon in jungen Jahren ist sie unterwegs bei den „Fackelträgern“ in Schweden, bis sie im Alter von 23 Jahren dem Ruf Gottes folgt, sich ohne Sprachkenntnisse, ohne finanzielle Absicherung und im Vertrauen auf Gottes Bewahrung um Straßenkinder in El Salvador zu kümmern. Dort beginnt allerdings ein unerwarteter und schwerer Leidensweg: Ein schwer zu behandelnder Tumor im Becken wird diagnostiziert, der auch mit neuesten Bestrahlungen und Therapien in allen möglichen Kliniken nicht besiegt werden kann. Doch ihre Freude, ihr Glaube und auch ihr Humor trotz unvorstellbarer Schmerzen bis zu ihrem Tod am 01.02.2012 im Alter von 28 Jahren, wurde für die vielen Bekannten und Freunde in aller Welt eine große Herausforderung, Beschämung und ein beeindruckendes Vorbild. Ihre Eltern haben diese Lebens- und Leidensgeschichte eindrücklich aufgezeichnet und mit vielen Tagebuch-Eintragungen und Bildern Lydias versehen. Sie machen deutlich, wie hier ein junger Christ – trotz aller Schmerzen und unerfüllter Lebensträume – seine ganze Freude und Geborgenheit in Gott finden und im Vertrauen auf Ihn getrost sterben kann. Eine der letzten Tagebuch-Eintragungen vor ihrem Tod lautet: „Ich werde eines Tages sterben, wie jeder von uns. Doch ich habe die Gewissheit, dass ich eine viel schönere ‚Welt‘ erleben werde. Jesus hat diese Hoffnung in mir verankert, ohne dass ich etwas dafür getan habe. Danke, Jesus! ... Manche Menschen denken, dass mein Leben jetzt nur von Traurigkeit geprägt ist. Das ist nicht der Fall. Im Gegenteil. Ich darf vieles noch mehr schätzen lernen. Mein Herz ist dankbar und damit von Frieden durchzogen ... Ich fühle mich reich beschenkt.“ Der bekannte Journalist Markus Spieker schreibt in seinem Vorwort treffend über ihr Leben: „Sie hat ein Leuchten in die Welt gebracht, das alle TV- Scheinwerfer wie trübe Funzeln aussehen lässt.“ Eine Lebensgeschichte, die jeder junge und auch ältere Christ nur mit tiefer Bewegung und Dankbarkeit aus der Hand legen wird! (Ein einziger Kritikpunkt: Wenn auf Seite 80 das Buch „Heavenly Mann: Die atemberaubende Geschichte von Bruder Yun“ positiv erwähnt wird, sollte der Leser bedenken, dass viele ernsthafte Christen in China (aus der Untergrund-Kirche) diese „atemberaubende Geschichte“ als unglaubwürdig und weitge- hend erfunden beurteilen!)

Nachtext

Quellenangaben

SCM Hänssler, geb., 240 S., € 16,95