Zeitschrift-Artikel: "Komm und Sieh"- Wochenenden - Kostenlos aber nie umsonst!

Zeitschrift: 149 (zur Zeitschrift)
Titel: "Komm und Sieh"- Wochenenden - Kostenlos aber nie umsonst!
Typ: Artikel
Autor: Daniel & Stepen Zach & Harding
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 131

Titel

"Komm und Sieh"- Wochenenden - Kostenlos aber nie umsonst!

Vortext

Text

Komm und Sieh-Wochenenden in Schoppen sind eine schöne Gelegenheit, ungläubige Verwandte, Freunde und Bekannte für ein Wochenende nach Schoppen einzuladen, um Gottes Botschaft zu hören. Für alle Gäste ist das Wochenende kostenlos ... In diesem Jahr nden wieder drei dieser Wochenenden statt. Jedes „KuS-Wochenende“ ist anders! Es gibt ein „KuS-Young“ für junge Leute zwischen ca. 15 – 25 Jahren, ein „KuS-Family“ für Familien bzw. alleinerziehende Väter oder Mütter mit ihren Kindern und ein „KuS-Classic“ für alle Altersgruppen. Jedes dieser Wochenenden steht unter einem bestimmten Thema. Im vergangenen Jahr waren die Themen bei Young: „Gut genug für den Himmel?“, „Imagine – eine Welt ohne Gott?“, bei Classic: „Angst – Bedrohung oder Chance?“ und bei Family: „Geschlechtserziehung in einer sexualisierten Gesellschaft.“ Die Wochenenden fangen am Freitagabend ca. 19:00 Uhr mit einem schönen Abendessen an. Um ca. 20:00 Uhr findet ein Einstieg ins Thema statt. Bei Family oder Classic trifft man sich danach zu einer gemütlichen Runde am Kamin. Hier lernt man sich gegenseitig kennen und tauscht sich über das Thema aus. Bei Young werden verschiedene Spiele angeboten. Am Samstagmorgen gibt es nach dem Frühstück ein Referat zum angegebenen Thema. Nach einer Pause nden kleinere Diskussionsrunden statt. Bei Family wird eine Kinderbetreuung angeboten, bei der es für die Kinder biblische Geschichten und Spiele gibt. Um 12:30 Uhr werden wir bestens mit Essen versorgt und am Samstagnachmittag ist freie Zeit. Hier hat man die Möglichkeit, Fußball bzw. Volleyball zu spielen oder in der wunderschönen Umgebung auf Wanderung zu gehen. Nach der Zeit an der frischen Luft gibt es ein ausgezeichnetes Kuchenbuffet und Kaffee. Nach dem Kaffeetrinken besteht auf Wunsch die Möglichkeit, zum christlichen Buchladen zu fahren. Am Samstagabend wird eine evangelistische Botschaft gebracht. Danach gibt es wieder eine Kaminrunde bzw. verschiedene Spiele. Am Sonntagmorgen hören wir zwei bis drei Berichte von Leuten, die von einem lebendigen Glauben an Gott erzählen. Danach ndet ein kurzer Abschluss statt. Nach dem Mittagessen machen wir uns auf den Heimweg. Wir möchten dazu ermutigen, diese Möglichkeiten zu nutzen. Es ist eine hervorragende Chance, Leute auf Gott und sein Wort hinzuweisen. Die Wochenenden werden durch Spenden unterstützt. Weitere Infos und die Anmeldung sind zu nden auf www.kus-schoppen.de Auch Flyer können für die Wochenenden angefordert werden. Also, kommt und bringt Freunde oder Bekannte mit, die den Herrn Jesus noch nicht kennen! Die Themen für 2015 lauten: › Au revoir – Ich will raus! KuS Young: 21.-23.8.2015 Geht es Dir auch manchmal so? Du willst einfach raus. Alles hinter dir lassen. Keine Lust mehr auf Dein Leben, den ganz normalen Alltag. Einfach neu anfangen und am liebsten ganz ohne Verp ichtungen, keine Grenzen – einfach dein eigener Herr sein. Und dann? Komm doch einfach an diesem Wochenende vorbei, da soll es um dieses Thema gehen. Jeder ist herzlich eingeladen. › Wirkungsvoll Grenzen setzen in der Erziehung KuS Family: 25.-27.09.2015 Eltern eines Neugeborenen können sich kaum vorstellen, mit ihrem Sprössling jemals Kämpfe um die Einhaltung von Regeln und Grenzen auszufechten. Was geschieht aber, wenn aus dem hilfsbedürftigen Baby ein trotziges Kleinkind geworden ist, das regelmäßig und lautstark beim Einkaufen lautstark Süßigkeiten einklagt? Oder ein rotzfrecher Kindergarten-Racker, der zur Verteidigung des Sandkastens auch mal die Schippe benutzt? Oder ein aufmüpfiger Teenager, der schon aus Prinzip immer „Nein“ sagt und jegliche Regeln ignoriert? Welche Grenzen sind sinnvoll in der Erziehung? Wie kann man das Kind angemessen zur Einhaltung der Grenzen bringen? Welche moralischen Werte sollten Eltern haben, um ihre Kinder leiten und sie zu verträglichen Menschen erziehen zu können? › Die neue Welt(un)ordnung der Krisenherde KuS Classic: 06.-08.11.2015 Ein Vierteljahrhundert nach dem Ende des Kalten Krieges ist die Welt alles andere als friedlich. „Egal, auf welchen Teil der Erde man auch blickt: Entweder hagelt es Bomben, oder ein Konflikt steht bevor“, fasst DIE WELT die Lage zusammen. Nachdem die großen Seuchen besiegt schienen, bedroht die Ebola-Epidemie Zehntausende von Menschenleben. Der Traum der Aufklärung, durch menschliche Vernunft die Herrschaft über den Hass und die zerstörerischen Seiten der Natur zu erringen, ist offensichtlich ausgeträumt. Doch welche Aussagen stehen in der Bibel über die Zukunft der Menschheit und über unsere persönliche Zukunft? Welche Schlussfolgerungen für unser Leben ergeben sich daraus? Die Wochenenden sind zwar kostenlos – aber nicht umsonst! Und die Gäste erwartet kein kühles „Au revoir“ sondern ein „herzliches Willkommen“!

Nachtext

Quellenangaben