Zeitschrift-Artikel: Der Zweck der Ehe Herausfordernde Gedanken zu Epheser 5 (Paul Washer)

Zeitschrift: 150 (zur Zeitschrift)
Titel: Der Zweck der Ehe Herausfordernde Gedanken zu Epheser 5 (Paul Washer)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 145

Titel

Der Zweck der Ehe Herausfordernde Gedanken zu Epheser 5 (Paul Washer)

Vortext

Text

Es existieren zur Zeit eine Menge Bücher verschiedenster Qualität von christlichen Autoren zum Thema Ehe. Viele dieser Bücher braucht man nicht mehr zu lesen, wenn man diese bewusst provozierende Broschüre gelesen und verstanden hat, die eine Predigt des Autors aus dem Jahr 2008 „im Originalton“ wiedergibt. Washer geht es darum deutlich zu machen, dass Gott alle Lebenssituationen und Umstände benutzen möchte, um uns in das Bild seines Sohnes umzuformen. Er fegt alle Hollywood- und TV-geprägten Trugbilder von Ehe vom Tisch und zeigt, dass Gott oft gerade die Ehe benutzt, um dieses Ziel zu erreichen: „Der Herr wird oft zwei Menschen zusammenbringen, die eigentlich unvereinbar sind, und er wird es sie nicht merken lassen, bis sie verheiratet sind, sondern erst danach. Es ist beinahe so, als würde er eine Augenbinde auf deine Augen legen. Und danach, nachdem du verheiratet bist, nimmt er die Augenbinde ab, und du fragst: ‚Was habe ich getan?‘“ Der Autor stellt die bedingungslose Liebe Christi zu seiner Gemeinde (Eph 5, 25-28) als absolutes Vorbild für jeden Ehemann vor und schließt daraus: „Für mich als Ehemann muss die wichtigste auf dieser Erde wandelnde Person meine Frau sein!“ Weiter zeigt er, welch ein Segen für die Kinder von einer biblisch geführten Ehe ausgeht: „Nirgendwo gibt es Sicherheit. Viele Gemeinden glauben nicht einmal, dass es wichtig ist, bibeltreu zu sein. Kinder brauchen einen Ort, von dem sie wissen, dass sie dort hingehen können und dass es dort sicher ist. Wenn sie sehen, dass ihre Mutter und ihr Vater sich gegenseitig lieben, wie die Bibel es befiehlt, dann werden diese Kinder sicher und glücklich sein.“ Leser aller Altersklassen, ob ledig oder verheiratet, Mann oder Frau, sollten sich von dieser originellen und herausfordernden Botschaft korrigieren und ermutigen lassen.

Nachtext

Quellenangaben

CMD, brosch., 26 S., € 1,-