Zeitschrift-Artikel: Die Herzensfrage Wie unser Menschenbild die Erziehung bestimmt (David W. Winkelhake)

Zeitschrift: 153 (zur Zeitschrift)
Titel: Die Herzensfrage Wie unser Menschenbild die Erziehung bestimmt (David W. Winkelhake)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Ulla Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 120

Titel

Die Herzensfrage Wie unser Menschenbild die Erziehung bestimmt (David W. Winkelhake)

Vortext

Text

In diesem ansprechend gestalteten Heft geht es um eine große und entscheidend wichtige Thematik im Zusammenhang mit der Erziehung unserer Kinder. Es ist die herausfordernde Auseinandersetzung mit der Frage, welches Menschenbild wir haben und inwieweit unsere Erziehungs-Methoden und Ziele davon beeinflusst werden. Immer wieder begegnet man der Überzeugung, dass unsere Kinder mit einem „reinen“ Herzen zur Welt kommen und sich erst im Lauf der Zeit durch Beeinflussung von außen Ungutes entwickelt. Doch das ist ein schwerwiegender Irrtum, wie der Autor überzeugend deutlich macht. Anhand von vier Schwerpunkten geht er das Thema an: 1. Erziehe das Herz Deines Kindes 2. Das gute Kinderherz: Ein folgenschweres Märchen 3. Die biblische Diagnose: Der angeborene „Herzfehler“ 4. Die biblische Antwort: Was Kinderherzen brauchen. Im letzten Kapitel stellt er etliche hilfreiche Bibelstellen und empfehlenswerte, weiterführende Medien vor. Die knappe, konzentrierte Form der Auseinandersetzung kommt auch „Lesemuffeln“ entgegen und erinnert an den weisen Rat, den C.H. Spurgeon in „Reden hinterm Pflug“ seinen „Pflüger Hans“ sagen lässt: „Gib einem Schwein, so oft es grunzt, und einem Kind, so oft es schreit – und du hast ein fettes Schwein und ein verzogenes Kind!“

Nachtext

Quellenangaben

Leseplatz, brosch., 28 S., DIN A5, € 1,50