Zeitschrift-Artikel: "Wohlstands-Evangelium"

Zeitschrift: 128 (zur Zeitschrift)
Titel: "Wohlstands-Evangelium"
Typ: Artikel
Autor: John Piper
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1464

Titel

"Wohlstands-Evangelium"

Vortext

Text

Ich weiß nicht, wie Sie über das Wohlstands- Evangelium denken, das Evangelium der Heilung, des Reichtums und des Wohlstands, aber ich sage Ihnen, was ich dabei empfinde:

ABSCHEU!

Es ist nicht das Evangelium. Es wird aus diesem Land nach Asien und Afrika exportiert, indem man es den Ärmsten der Armen verkauft. „Glaube dieser Botschaft und deine Schweine werden nicht sterben, und deine Frau wird keine Fehlgeburt erleiden. Und du wirst Ringe an deinen Fingern tragen, und du wirst dich in einen Mantel kleiden.“ Das kommt aus den USA. Unsere Nation, die ihr Geld, ihre Zeit und ihr Leben geben sollte, dreht anderen stattdessen eine Menge von Mist an, und sie nennen es das Evangelium.

Hier der Grund, warum dies so schrecklich ist: Wann war es das letzte Mal, dass ein Amerikaner, ein Afrikaner, ein Asiate sagte: Jesus stillt alle meine Bedürfnisse, weil Du einen BMW fährst?

NIEMALS!

Sie werden sagen: Hat Jesus dir das gegeben? Nun, dann werde auch ich Jesus annehmen. Das ist Götzendienst. Das ist nicht das Evangelium. Das erhebt die Gaben über den Geber.

Ich sage dir, wie man ein wunderbares Bild von Jesus abgibt: Wenn du mit deinem Wagen einen Unfall machst, und deine kleine Tochter wird durch die Windschutzscheibe geschleudert und bleibt tot auf der Straße liegen. Und du sagst inmitten deines tiefsten, unerträglichen Schmerzes:

Gott ist genug.
Gott ist genug!
Gott ist gut.
Er wird sich unser annehmen,
Er wird alle unsere Bedürfnisse stillen,
Er wird uns durch dies hindurchführen.
Er ist unser kostbares Gut.
Wen habe ich im Himmel?
Und neben dir Begehre ich nichts auf Erden!
Mein Leib und mein Herz und meine kleine Tochter mögen vergehen,
aber Du bist meines Herzens Kraft und mein Erbteil für immer.

Das verherrlicht Gott als Gott!

Gott wird nicht verherrlicht, weil er der Geber von Autos, von Sicherheit, von Gesundheit ist. Oh, wie bete ich, dass die USA befreit werden von dem Evangelium der Heilung, des Reichtums und des Wohlstands. Oh, wie bete ich, dass die christliche Gemeinde die Zeichen der Leiden Christi trägt. Gott wird am meisten verherrlicht, wenn du in i hm volles Genüge hast inmitten von schmerzlichem Verlust und nicht in deinem Wohlstand!

Nachtext

Quellenangaben

Übersetzung: Georg Walter
Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=PTc_FoELt8s.