Zeitschrift-Artikel: John Piper - Endlich leben - Von neuem geboren

Zeitschrift: 128 (zur Zeitschrift)
Titel: John Piper - Endlich leben - Von neuem geboren
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1366

Titel

John Piper - Endlich leben - Von neuem geboren

Vortext

Text

Diese aktuelle Übersetzung des neuesten Buches von John Piper (2009 in den USA erschienen!), wird sicher neben einiger Zustimmung auch eine Menge Fragen, Kritik und Widerspruch erregen, weil es in diesem Buch um die zur Zeit viel diskutierte, aber auch sehr wichtige Frage der Souveränität Gottes und der Verantwortung des Menschen bei der Errettung geht. Der Autor untersucht vor allem die biblische Bedeutung der Begriffe „Wiedergeburt“ und „ewiges Leben“, wobei er vor allem das Evangelium des Johannes und den 1. Johannesbrief benutzt, wo diese Themen ausführlich behandelt werden. John Piper schreibt sehr lebendig, praktisch und eindringlich über dieses brennende Thema. Er behandelt Bibelstellen, die oft falsch gedeutet wurden und zu Irrlehren geführt haben (z.B. die Taufe als „Bad der Wiedergeburt“) und zeigt, welche Auswirkungen eine echte Wiedergeburt hat. Eindringlich macht er auch unsere Verantwortung bei der Evangelisation deutlich und erklärt in dem letzten Kapitel, was Gott von uns erwartet. Ein sehr aktuelles und wichtiges Buch, das die Ursachen und Folgen vieler oberflächlicher „Bekehrungen“ und Bekehrungsmethoden aufdeckt und nachvollziehbar deutlich macht, was die Bibel über Wiedergeburt lehrt. Die Schlussfolgerungen, die Piper zieht („der Glaube ist die Frucht der Wiedergeburt“), wird von Christen, die vor allem die Verantwortung des Menschen betonen, sicher nicht so ohne Weiteres akzeptiert werden. Dennoch sind die Argumente wichtig genug, um an der Bibel geprüft und überdacht zu werden.

Nachtext

Quellenangaben

3L, Pb., 190 S., € 12,20