Zeitschrift-Artikel: Wenn Liebe hält, was sie verspricht Die Geschichte einer großen Liebe – und einer Krankheit, die alles zu zerstören droht (Robertson M

Zeitschrift: 163 (zur Zeitschrift)
Titel: Wenn Liebe hält, was sie verspricht Die Geschichte einer großen Liebe – und einer Krankheit, die alles zu zerstören droht (Robertson M
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 55

Titel

Wenn Liebe hält, was sie verspricht Die Geschichte einer großen Liebe – und einer Krankheit, die alles zu zerstören droht (Robertson M

Vortext

Text

Dass Ehefrauen ihre kranken Männer selbstlos bis zum Ende pflegen, ist keine Seltenheit. Umgekehrt aber gleicht es einer Sensation, wenn ein Mann wie Robertson ­McQuilkin, ein geschätzter Autor, Leiter eines großen Bibel­seminars und Professor für biblische Ethik seine Aufgaben niederlegt. Seine Frau Muriel ist an „Alzheimer“ erkrankt und er entscheidet sich, sie 25 Jahre lang – bis zu ihrem Tod im Jahr 2003 – zu pflegen. Seinen Studenten und Kollegen begrün­dete er damals seine Entscheidung mit folgenden Worten: „Die Entscheidung zu diesem Schritt habe ich bereits vor 42 Jahren getroffen, als ich versprach, in Gesundheit und Krankheit für Muriel zu sorgen, bis der Tod uns scheidet …“ Als dieses Buch fünf Jahre vor Muriels Tod in den USA erschien, löste das eine Welle von erstaunlichen Reaktionen aus: Gefährdete Ehen wurden geheilt, Betroffene wurden ermutigt und Ehegelübde erneuert, weil diese bewegende Geschichte besonders Ehemännern deutlich macht, dass die „Tiefe und Kraft der Liebe am Opfer gemessen wird“ (W. Nee). Ergreifende Gedichte des Autors vor und während der Krankheit und eine Anzahl wertvoller Zitate bereichern diese herausragende Geschichte und das Zeugnis einer solch bewegenden Liebe.

Nachtext

Quellenangaben

CLV, Hardcover, 90 S., € 7,90