Zeitschrift-Artikel: Erika Geiger: Dem Herren musst du trauen Paul Gerhardt

Zeitschrift: 116 (zur Zeitschrift)
Titel: Erika Geiger: Dem Herren musst du trauen Paul Gerhardt
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1329

Titel

Erika Geiger: Dem Herren musst du trauen Paul Gerhardt

Vortext

Text

Die Lieder Paul Gerhardts werden schon seit Jahrhunderten gesungen, sind in viele Sprachen übersetzt worden und haben den Weg in die verschiedensten Gesangbücher gefunden. Doch das Leben dieses begnadeten Dichters und Predigers, der vor 400 Jahren geboren wurde, ist wenig bekannt.
In dieser Biographie wird das von Armut, Not und Leid überschattete Leben dieses Mannes geschildert, der als Kind seine Eltern verlor und als junger Mann die Grausamkeit des Dreißigjährigen Krieges erlebte. Als er schließlich im Alter von 48 Jahren heiratete, dauerte es nur wenige Jahre, bis er den Tod vier seiner Kinder und auch den frühen Tod seiner Frau erleiden musste. Doch diese schweren Lebensführungen haben sein Vertrauen auf Gott nicht erschüttert, sondern haben ihn befähigt, mit seinen Liedern Tausende zu trösten und zu ermutigen.
Für den kirchengeschichtlich interessierten Leser ist es aufschlussreich, den erbitterten Konfessionsstreit im 17. Jhdt. zwischen Lutheranern und Calvinisten kennen zu lernen, die sich damals gegenseitig verketzert haben und in deren Gewissenskonflikte auch Paul Gerhardt als friedliebender, aber überzeugter Lutheraner hineingezogen wurde.
In den letzten Kapiteln dieses Buches werden die bekanntesten Lieder Paul Gerhardts interpretiert, wobei der geistliche Tiefgang des Dichters und seine poetische Kunstfertigkeit deutlich werden.

Nachtext

Quellenangaben

Hänssler, gb., 160 S., € 12,95