Zeitschrift-Artikel: Auferstehung und Himmelfahrt

Zeitschrift: 47 (zur Zeitschrift)
Titel: Auferstehung und Himmelfahrt
Typ: Gedicht
Autor: Walter Rose
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1257

Titel

Auferstehung und Himmelfahrt

Vortext

Text

Bei AUFERSTEHUNG oder HIMMELFAHRT,
bei Fakten, die wir froh bekennen müssten,
wird heutzutage unter manchen "Christen"
ein Schweigen, das fast peinlich ist, bewahrt.

Den Weiterfragenden verweist man gern
auf Mythen, wie
sie damals gängig waren,
und darauf, dass nach knapp zweitausend ‚Jahren –
"Nicht wahr, man sieht das alles heut 'modern' ".

Wenn es um die Substanz des Glaubens geht,
dann will ich keine Kompromisse kennen,
dann mag man kindlich und naiv mich nennen –
ich glaube, weil es in der Schrift so steht.

Auch wer in Fragen "minderen Gewichts"

beginnt, vom Evangelium abzustreichen,

den möchte einem Manne ich vergleichen,

der zu enthäuten anfängt eine Zwiebel,

damit er könne ihren "Kern" erreichen:
zum Schluss bleibt in den Händen übrig NICHTS.
So geht's dem Modernisten mit der Bibel.

Kein Mensch wird ihr Geheimnis ganz erhellen.

Nicht übers - unters Wort will ich mich stellen.


Nachtext

Quellenangaben