Zeitschrift-Artikel: Sehnsucht nach Erweckung ...

Zeitschrift: 130 (zur Zeitschrift)
Titel: Sehnsucht nach Erweckung ...
Typ: Artikel
Autor: Warren W. Wiersbe
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1134

Titel

Sehnsucht nach Erweckung ...

Vortext

Text

Wenn wir uns nach Erweckung im Werk des Herrn sehnen, dann müssen wir zuerst einmal mit den Reinigungs- bzw. den Aufräumungsarbeiten beginnen. Im Laufe der Jahre kann sich – sowohl bei einzelnen Gläubigen als auch bei einer ganzen Ortsgemeinde – so nach und nach eine Menge an „religiösem Müll“ anhäufen. Inmitten des Mülls geraten dann die Voraussetzungen geistlicher An- betung in Vergessenheit. Wenn wir erneut unter den Segen des Herrn kommen wollen dann geht es nicht darum, irgendwelche gewaltigen und neuartigen Dinge auf die Beine zu stellen, sondern darum, dass wir zu den „alten Dingen“, d.h. zu den Wurzeln des christlichen Glaubens zurückkeh- ren und in diesen leben. Wenn wir unsere Sünden bekennen (2Chr 7,14), unsere Lampen anzünden, unseren Weihrauch räuchern (ein Bild des Gebets, Ps 141,1-2) und uns selbst Gott als ein lebendiges Opfer darstellen (Röm 12,1-2), dann wird der Herr das hören und sehen und uns segnen.

Nachtext

Quellenangaben

(Aus: W.W. Wiersbe „Sei anders“, CV, S. 157-158)