Zeitschrift-Artikel: Kurt Weber: Bibelübersetzungen unter der Lupe (Ein Wegweiser für Bibelleser)

Zeitschrift: 48 (zur Zeitschrift)
Titel: Kurt Weber: Bibelübersetzungen unter der Lupe (Ein Wegweiser für Bibelleser)
Typ: Buchbesprechung
Autor: G. Hallstein
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1409

Titel

Kurt Weber: Bibelübersetzungen unter der Lupe (Ein Wegweiser für Bibelleser)

Vortext

Text

Webers Buch ist eine wichtige Arbeit. Das wird auch durch die Tatsache deutlich, daß er sein 1972 erstmals erschienenes Buch völlig neu überarbeitet und erweitert hat. Damit trägt der Autor auch den vielen neuen Übersetzungen Rechnung. Eifrige Bibelleser werden oft genug gefragt, welche Übersetzung man empfehlen könnte. Kurt Weber meint, daß als Hauptbibel nur eine Übersetzung in Frage kommt, "die geprägt ist vom Ja zur Inspiration der Schrift und von einer bibli­schen Theologie". Und diese Übersetzung zu finden ist bei der Vielzahl von Übersetzungen und Übertragungen nicht ganz einfach. Allein 21 verschiedene Übersetzun­gen und Übertragungen hat Weber untersucht mit recht unterschiedlichen Ergebnissen_ In seine Untersuchung hat er nicht nur die bekannten und älteren Überset­zungen aufgenommen, sondern auch die Neue-Welt­Übersetzung, Hoffnung für alle, Einheitsbibel- und Fo­tobibel. Jede Bibelübersetzung ist auch zugleich ein Stück Deutung und Auslegung. Deshalb darf einem die Frage nach der Bibelübersetzung nicht egal sein.

Darüber hinaus gibt Weber auch Informationen weiter über Inspiration und Kanon der Bibel, über die Wie­derherstellung des Grundtextes und über Übersetzungs­grundsätze, Praktische Tips über den Umgang mit der Bibel schließen dieses Buch.

Nachtext

Quellenangaben

Schulte+Gerth-Verlag Asslar, Tabu, 255 S., DM 12,-