Zeitschrift-Artikel: Max S. Weremchuk: Ihr liefet gut

Zeitschrift: 54 (zur Zeitschrift)
Titel: Max S. Weremchuk: Ihr liefet gut
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1106

Titel

Max S. Weremchuk: Ihr liefet gut

Vortext

Text

Es ist nicht einfach, diese äußerlich unscheinbare, aber inhaltlich aufrüttelnde Broschüre zu rezensieren. Leser, die nicht aus der sogen. "Brüderbewegung" kommen, werden mit dem Inhalt nicht viel anfangen können. Unter denen aber, die in der genannten Bewegung aufgewachsen sind, wird die Lektüre wahrscheinlich verschiedene Reaktionen auslösen.

Die einen werden dankbar und erleichtert aufatmen, weil es endlich einmal jemand wagt, mit deutlichen Worten die unbiblischen Entwicklungen und Praktiken unter den "Brüdern" anzusprechen, die vielen Geschwi­stern schon jahrelang tiet bereiten.

Andere werden vielleicht in dieser Schrift einen Gene­ralangriff des Feindes sehen, weil nach ihrer Ansicht an fundamentalen, traditionellen und vermeintlich bib­lischen Prinzipien gerüttelt wird. Eine dritte Gruppe wird möglicherweise aus Gleichgültigkeit oder Ängst­lichkeit gar nicht erst mit dem Lesen beginnen - und das wäre das Traurigste.

Der Autor - Verfasser der ausgezeichneten Darby Biographie stellt eine Anzahl Fragen, die schließlich in der Befürchtung gipfeln, daß die "Brüder" inzwi­schen das geworden sind, was sie anderen Denomina­tionen oft vorgeworfen haben: Ein mehr oder weniger gut funktionierendes religiöses System, das mehr an Laodicäa als an Philadelphia erinnert.
Das wird u.a. an folgenden Themen deutlich gemacht:

- Einheit des Leibes, oder Einheit der "Brüder"?
- Unbiblische Beschlüsse
- Überheblichkeit und Selbstgenügsamkeit
- Falsche Absonderung

Gott schenke, daß diese aufrüttelnde Schrift zur Be­sinnung, Demütigung und Umkehr führt.

Nachtext

Quellenangaben

Notting Hill Press, 48 5., geb., DM 3.80