Zeitschrift-Artikel: Hermann Jantzen: Im wilden Kurdistan (Ein Leben unter Moslems)

Zeitschrift: 54 (zur Zeitschrift)
Titel: Hermann Jantzen: Im wilden Kurdistan (Ein Leben unter Moslems)
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1202

Titel

Hermann Jantzen: Im wilden Kurdistan (Ein Leben unter Moslems)

Vortext

Text

H. Jantzen, 1866 - 1959, liebevoll der "alte Russe" oder "Mijnheer Jantzen" genannt, schildert in diesem Buch sein abenteuerliches, ungewöhnliches Leben.

Als Junge flüchtete er mit einer kleinen Schar Menno­niten in die Wüste Zentralasiens, uni dem "Amichri­sten" zu entfliehen. Später wird er Hofdelmetsr her des Chan von Chiwa, dann Förster des Zaren in Turkestan, bis er eine radikale Bekehrung erlebt und nun sein Leben einsetzt, um vor allem Moslems für den Herrn zu gewinnen. Oft zum Tode verurteilt, verfolgt und verleumdet, erlebt er Gottes Durchhilfe und darf an manchen Orten wunderbare Erweckungen erleben.

Eine sehr spannende, farbige und wertvolle Autobio­graphie, welche die Kosten und den Segen eines gott­geweihten Lebens vor Augen stellt und zur Nachfolge Jesu herausfordert.

Nachtext

Quellenangaben

Brunnen, Tb., 300 S.. DM 12.95