Zeitschrift-Artikel: Johannes Reimer: Gebet für die Völker der Sowjetunion

Zeitschrift: 55 (zur Zeitschrift)
Titel: Johannes Reimer: Gebet für die Völker der Sowjetunion
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1141

Titel

Johannes Reimer: Gebet für die Völker der Sowjetunion

Vortext

Text

Dieses aktuelle Buch erscheint zur rechten Zeit. In der UDSSR öffnen sich überraschend die Türen für alle re­ligiösen und esoterischen Vorstellungen und damit be­steht seit Jahrzehnten zum ersten Mal die großartige Möglichkeit, das Evangelium den Völkern der Sowjet­union zu bringen. Dieses Buch möchte mit einer Fülle von Informationen über die politische, kulturelle und religiöse Situation der über 130 Völker, die in der UDSSR zusammengeschlossen sind, unser Interesse und unsere Fürbitte auf dieses bisher vernachlässigte Gebiet lenken.

Wer weiß schon, daß von diesen vielen Völkern nur 70 eine Schriftsprache haben und daß in den wenigsten dieser Sprachen eine Bibelübersetzung vorliegt? Viele von diesen Menschen haben noch nie das Evangelium gehört. So gibt es z.B. unter den 14,5 Millionen Usbe­ken nur ca. 50 Christen und diese haben nur das 1. Buch Mose und das Johannes-Evangelium in usbekisch vorliegen. Unter den 2 Millionen Turkmenen ist nur ein Christ bekannt.

Dieses Buch vermittelt eine Menge Gebetsanliegen und könnte unsere Gebetsstunden und unser Missionsinteresse neu beleben.

Nachtext

Quellenangaben

Hänssler, Tb., 206 S., DM 9.80