Zeitschrift-Artikel: H.A. Ironside: Heiligung - Zerrbild und Wirklichkeit

Zeitschrift: 55 (zur Zeitschrift)
Titel: H.A. Ironside: Heiligung - Zerrbild und Wirklichkeit
Typ: Buchbesprechung
Autor: Wolfgang Bühne
Autor (Anmerkung):

online gelesen: 1125

Titel

H.A. Ironside: Heiligung - Zerrbild und Wirklichkeit

Vortext

Text

Ironside (1876-1951) ist in der Englisch sprechenden Christenheit als Autor vieler Kommentare zur Bibel und durch zahlreiche Bücher zu biblischen Themen und Fragen bekannt.

Bevor er zu den "Brüdern" stieß, war er als junger Mann einige Jahre als "Leutnant" in der Heilsarmee tätig, welche damals die extreme Heiligungslehre ver­trat, die besagt, daß man nach der Vergebung der Sünden (Rechtfertigung) eine zweite Erfahrung (Heiligung) erleben muß, um von der alten Natur befreit zu werden.

Ironside beschreibt auf den ersten 50 Seiten seine persönliche Erfahrung mit dieser Lehre und wie er auf eine tragisch-komische Weise davon befreit wurde. Im zweiten Teil des Buches untersucht der Autor den Begriff "Heiligung", wie er unter verschiedenen Ge­sichtspunkten in der Bibel dargestellt wird.

Der Autor hat es verstanden, dieses wichtige und kon­troverse Thema sehr lebendig und leicht verständlich zu behandeln. Eine sehr gute Hilfe für solche, die Pro­bleme mit der Heilsgewißheit haben oder auf eine "zweite Erfahrung" warten.

Besonders jungen Gläubigen sehr zu empfehlen.

Nachtext

Quellenangaben

CLV, Tb., 157 S., DM 5.80